BillMeLater wird angeklagt das Verbraucherschutzgesetz Kaliforniens zu missachten

Eine Klage, die im letzten Monat vor einem US-amerikanischen Landgericht im nördlichen Bezirk von Kalifornien eingereicht wurde, beschäftigt sich mit dem Online-Bezahldienst BillmeLater und bezichtigt den Bezahldienst das Verbraucherschutzgesetz Kaliforniens zu missachten. BillMeLater soll laut der Anklage viel zu hohe Jahreszinsraten und maßlose Gebühren einziehen.

Wie eBay, die Muttergesellschaft, am Mittwoch vergangener Woche mitteilte, könnte BillMeLater gezwungen werden, die Gebühren die sie den Kunden berechnen, zu reduzieren. Zwar sagten die eBay-Verantwortlichen, dass die Vorwürfe jeglicher Grundlage entbehren, allerdings wäre beim Verlust der Klage der Einfluss auf das Business enorm.

In ihrem seinem jährlich verfassten Bericht an die Securities and Exchange Commission, der US-Börsenaufsichtsbehörde, schrieb eBay: „Sollte der Prozess für die Kläger erfolgreich ausgehen, könnte man von BillMeLater verlangen, seine Verfahrensmethoden zu ändern, Schadensersatz zu leisten und einige der Forderungen und Gebühren zu reduzieren, was unser Business wahrscheinlich negativ beeinflussen würde.“

Bill Me Later Kunde Kyle Sawyer reichte die Klage gegen den Online-Bezahldienst ein und verlangt, dass Bill Me Later dem kalifornischen Gesetz unterliegen müsse, wodurch die Zinssätze und Strafgebühren beschränkt werden könnten. Bisher unterliege der Bezahldienst nicht dem Gesetz, weil er keine amtlich beglaubigte Institution oder Bank sei. Stattdessen ist die CIT-Bank der „Kreditgeber“, wenn ein Kunde BillMeLater nutzt. Die CIT Bank verkauft dann direkt das Darlehen an BillMeLater weiter.

Das jedoch wird von den Klägern bezweifelt, denn sie unterstellen eBay, dass das Unternehmen selbst und nicht die CIT-Bank die Entscheidungen trifft, die Kreditanfragen von Verbrauchern zu gewähren oder nicht, und die entsprechenden Darlehen finanziell unterstütze. Hierfür gebe auch zahlreiche Beispiele und offizielle Dokumente.

Durch den Prozess sollen ungerechtfertigte Gebühren und die Stornierung von Darlehen von BillMelLater Kunden in Kalifornien durchgesetzt werden. Zudem sollen sowohl BillMeLater als auch eBay Schadenersatz bezahlen, der dreimal so hoch ist wie die von Sawyer und anderen Anklägern bezahlten Zinsen.


Beitrag teilen: