Mobile.de nun auch in Italien und Frankreich verfügbar

Mobile.International, der internationale Teil von mobile.de, startet mit eigenen Online-Fahrzeugmärkten jetzt auch in Italien und Frankreich, womit das Unternehmen nun über 5 eigene Länder-Plattformen in 9 Sprachen aufwarten kann. Neben Rumänien (seit 2008) und Polen (seit 2009), kann man die neuen Internet-Fahrzeugmärkte unter automobile.fr und automobile.it erreichen, die speziell auf die Bedürfnisse der autoaffinen Zielgruppe im Ausland zugeschnitten sind.

„Mit den zwei Marktplätzen in Italien und Frankreich können wir unsere Präsenz in Europa weiter ausbauen und eröffnen unseren Kunden damit auch international attraktive Vermarktungsmöglichkeiten“, sagt Stefan J. Gaul, Geschäftsführer der eBay Advertising Group, die alle Länderportale zusammen mit lokalen Agenturen vermarkten.

Neben den altbewährten Werbeformaten können Werbetreibende auch auf den internationalen Fahrzeugmärkten die schon von mobile.de bekannten, vielseitigen Targeting-Optionen für eine zielgruppengenaue Aussteuerung von Marketingmaßnahmen nutzen. Der Online-Fahrzeugmarkt bietet dabei vor allem für die Automobilindustrie, Finanz- und Versicherungspartner sowie andere autonahe Branchen eine ideale Werbeplattform.

Schon zum Start der beiden Fahrzeugmärkte erreichen Werbekunden in Italien etwa 1,2 Millionen und in Frankreich mehr als 750.000 Besucher (Quelle: Google Analytics, Februar 2010). Schon heute gehen etwa ein Viertel der von Händlern über mobile.de verkauften Fahrzeuge ins Ausland, davon je 7% nach Italien und Frankreich.


Beitrag teilen: