Damit die Saat aufgeht: eBay-Neuerungen vorab im eBay Garden testen!

eBay.com hat eine neue Webseite gestartet, den Garden by eBay. Die neue Seite soll dabei helfen, neue Produkte, Features und Innovationen auf dem Online-Marktplatz durch die eBay-Community zunächst testen zu lassen, bevor sie auf der Webseite aktiviert werden.

Diese Art der gemeinsamen Entwicklung neuer Tools ist erst einmal nurüber eBay.com möglich, denn wie uns Maike Fuest, Pressesprecherin von eBay.de, auf Anfrage mitteilte, ist „im Moment ein solcher experimenteller Bereich bei eBay in Deutschland zunächst einmal nicht geplant. Jedoch können auch deutsche Nutzer den „Garden by eBay“ nutzen, um Neuerungen bei eBay zu testen“.

Garden by eBay ist also ein neu geschaffener Bereich auf eBay.com, in dem Mitglieder der eBay-Gemeinschaft die Neuerungen ausprobieren und ihr Feedback dazu abgeben können. Danach arbeitet ein eBay-Team die Vorschläge und Verbesserungen, die die eBay-User abgegeben haben, aus. Der experimentelle Raum wurde extra dafür entworfen, um den eBay-Benutzer dazu zu ermuntern, beim Weiterentwickeln von Innovationen zu helfen und um ihre Ideen mit einbringen zu können. Anstatt die typische Software-Terminologie der „Beatversion“ zu benutzen, hat man sich für die etwas blumigeren Ausdrücke „Seeds“  und „Plants“, der Samen und Pflanzen entschieden, die dort im eBay-Garten wachsen sollen.

Die New York Times (NYT’s Bits Blog) war nur eine von vielen Zeitungen, denen der „eBay Garten“ einen Artikel wert war. Die Autorin der NYT schreibt, dass anders als vorher, Nutzer jetzt frühzeitig in Veränderungsprozesse auf der Plattform mit eingebunden werden sollen und ihre Meinung zu neuen Funktionen äußern. Sonst ist es oft so, dass egal ob bei kleinen, mittleren oder auch großen Neuerungen auf eBay, es immer eine (kleine) Gruppe gibt, die erst einmal lautstark protestiert. Jetzt werden unter Umständen die Proteste etwas leiser, wenn die User in Vorentscheidungen mit eingebunden werden.

Der erste „Samen“, der nun im eBay-Garten zu einer Pflanze gedeihen soll und bei dem die Auktionsplattform-Nutzer mitmachen dürfen, ist die Entwicklung neuer Suchfunktionen. Die eBay-Suchoberfläche soll nach Jahren endlich einmal renoviert werden und ohne Ablenkung direkt zu den gewünschten Objekten führen.

eBay hat auf seiner Plattform zirka 200 Millionen Artikel, die zum Verkauf bereitstehen und hier dann einzelne Waren oder Angebote herauszufiltern oder auffinden zu können, soll deutlich verbessert werden. Anstatt jedoch diese neuen Anwendungen einfach an alle User weiterzugeben, platziert eBay diese auf einer eigenen Seite und lässt Leute, die die Tools ausprobieren wollen, diese dort bewerten. Je nachdem wie die allgemeine Meinung dann ausfällt, sollen die Neuerungen auf der Plattform übernommen werden oder eben nicht.

Es ist ein absolutes  Muss, dass wir einen engeren Austausch mit Kunden und Käufern haben. Es ist so zu sagen ein kultureller Wandel bei eBay“, so Christopher Payne, Vice President Search bei eBay. Payne fährt fort: „Jedenfalls ist es unabdingbar ein noch besseres Handelserlebnis zu garantieren.“

Dane Glasgow, eBay Vice President Engineering meint: „Wir bitten die eBay-Community, uns über die Test-Features so viel Feedback wie möglich zu geben, sodass wir die Seite optimal verbessern können…. Mit der Hilfe unserer Gemeinschaft gehen wir mit großen Schritten den Weg, der die Suche auf eBay zu verbessern wird.“

Den Weg, den eBay nun geht, ist verglichen mit anderen Internet-Firmen nichts Unkonventionelles. Konzerne wie Google laborieren ständig mit der Hilfe von Nutzern an neuen Diensten und lassen diese testen, bevor sie offiziell gestartet werden, wie z.B in Google Labs.

In Zukunft will auch eBay, so CEO John Donahoe in einem Interview, das Thema Technologie stärker in das Zentrum setzen: „Unser größtes Problem ist, dass wir zu hohe Bestände haben. Wenn ein User hört, es gibt 28.000 Suchergebnisse hilft ihm das auch nicht wirklich weiter, wenn er nur einen Artikel haben möchte.“

Einige der Neugestaltungen der eBay-Suche sind Funktionen ähnlich, die bereits auf anderen E-Commerce-Seiten eingesetzt werden, um das Finden der Artikel einfacher zu gestalten. Beispielsweise wird eBay den Kategorien, nach denen eine Suche beschränkt werden kann (Stil, Farbe oder Marke einer Handtasche), eine bessere Platzierung auf der Seite geben und die Bedienung vereinfachen. Im Moment benötigt man mehrere Klicks durch verschiedene Seiten, sucht man ein ganz spezielles Produkt. Das neue Tool bietet die Möglichkeit, seinen Wunschartikel mit nur einem einzigen Klick auszumachen.

Käufer sollen ferner zukünftig die Möglichkeit haben, Artikel in Galerien anstatt in Listen anzuschauen oder sich gegebenenfalls nebeneinander Festpreis- und Auktionsprodukte anzeigen zu lassen, so Josh Ramirez, eBay-Senior Produkt Manager für search experience. Die neu strukturierten Suchresultate sollen insgesamt klarer, übersichtlicher und ohne Werbung, Einfassungen oder hervorgehobene Texte gestaltet sein. Benutzer sehen dann auf der linken Seite der Suchergebnisse ein Foto des Produktes, die Überschrift und, ob es sich um einen Festpreis- oder Auktions-Artikel handelt. Auf der rechten Seite werden die Verkaufsinformationen zu sehen sein…“, so Christopher Payne.

eBays vor kurzem auf den Weg gebrachter Diamond Ring Designer wächst ebenfalls im eBay Garten. Auch hier bittet eBay seine User weiterhin zu testen und Input anzubieten, um den nächsten Schritt gehen zu können.

Entstanden ist die Idee des eBay Gartens in erster Linie im Such-Team, die gerne mit den eBay-Usern zusammen arbeiten wollten. Sie versprechen sich von der Kooperation mit den Nutzern eine schnellere, effizientere Umsetzung der Innovationen, die dann auch speziell auf die eBay-User zugeschnitten sind und deren Bedürfnisse befriedigt.

Wer sich das eBay Garden-Team gerne einmal anschauen möchte, der hat die Möglichkeit dazu unter: http://www.youtube.com/watch?v=M7Sul8DkJzw, wo das Garten-Team dem eBay Ink Blog Autor Richard Brewer Hay mehr zu dem „Garden by eBay“ verrät.


Beitrag teilen: