PayPal mit Problemen bei Privatzahlungen aus und nach Indien

Derzeit gibt es wohl Probleme mit dem Online-Bezahldienst PayPal in Indien, so berichtet unter anderem Techcrunch. Es scheint so, dass persönliche Transaktionen zu oder von PayPal-Benutzern mit Sitz in Indien zwischen dem 1. und 5. Februar 2010 blockiert wurden. Gewerbliche Transaktionen können noch wie gewöhnlich über PayPal abgewickelt werden, nicht aber private Zahlungen.

Ein Leser meldete sich bei Techcrunch, um mitzuteilen, dass er von PayPal benachrichtigt worden ist, dass die Gesellschaft persönliche Zahlungen von Indien aus oder nach Indien nicht mehr erlaubt.

Folgende Standardankündigung erhielten die indischen Nutzer von PayPal in ihrer Inbox:

„Hello XXXX,

Ihre Zahlung von xx ist dem Absender der Zahlung zurückgeschickt worden.

Wir sandten diese Zahlung zurück, weil wir private Zahlungen nicht mehr erlauben, die nach Indien oder von Indien aus verschickt werden.
Wenn die Zahlung für den Kauf von Waren oder Services gedacht war, und keine Privatzahlung, dann sollten Sie den Käufer kontaktieren, dass er die Zahlung an Sie zurückschickt und zwar wie folgt … Galt die Geldsendung einem persönlichen Zweck, z.B. als Geschenk, haben wir den Absender darum gebeten eine andere Zahlmethode zu finden, solange bis wir den privaten Zahlungsverkehr von Indien aus und nach Indien wieder gestatten.

Wir bemühen uns darum diesen Punkt so schnell wie möglich zu beheben …“

Binary Turf wandte sich an den Kundendienst um mehr zu erfahren erhielt jedoch nur eine vage Antwort:

„Danke, dass Sie sich an PayPal wenden.

Ich verstehe, dass Sie wissen möchten, warum die Zahlung rückgängig gemacht wurde. Die Bezahlung war eine Privat-Transaktion. Wir erlauben keine Privatzahlungen mehr von und nach Indien. Wir sind uns des Problems bewusst und bedauern die Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstehen…“

Anuj Nayar, Director, Global Communications bei PayPal erklärte gegenüber Techcrunch:

„Es ist richtig, dass Privatzahlungen von und nach Indien gestoppt worden sind… Gewerbliche Transaktionen hingegen sind nach wie vor möglich….? Unklar ist, ob das Problem mittlerweile behoben wurde.


Beitrag teilen: