Wichtige Hinweise für Teilnehmer am eBay-Partnerprogramm, die gleichzeitig eBay-Verkäufer sind

Das eBay Partner Network (ePN) findet recht deutliche Worte, um Ihre Kunden auf einige Gegebenheiten hinzuweisen, so schreiben sie in ihrer Ankündigung: „Im Zuge des weiteren Ausbaus dieser Partnerschaften fordern wir jetzt unsere eBay-Verkäufer, die auch als Publisher tätig sind, auf, alles zu tun, um sicherzustellen, dass ihr Traffic nicht von eBay stammt“…

Was heißt das genau? Wenn Sie einen Shop außerhalb von eBay betreiben, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Traffic unabhängig von eBay generiert wird. Dies können Sie durch Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung, „Pay Per Click“-Kampagnen zu Ihrer eigenen Website, die Veröffentlichung interessanter und nützlicher Informationen in passenden Foren mit einem Link zu Ihrer Website usw. erreichen. Egal, welche Methoden Sie verwenden – entscheidend ist, dass diese separat und unabhängig von eBay-Websites sind.

Laut der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des eBay Partner Network für eBay- und Half.com-Advertiser ist insbesondere Folgendes untersagt:

(b)(1)(iv) In allen eBay-Programmen ist die Platzierung von Werbeinhalten auf der eBay-Website selbst unzulässig (zum Beispiel in Ihren Angeboten, auf Ihrer Mich-Seite, in Ihrem Shop oder in eBay-Diskussionsforen).(b)(1)(vi) In allen eBay-Programmen ist die Umleitung von Endbenutzern von der eBay-Website auf eine Partner-Website untersagt, sofern bei einer solchen Umleitung die Möglichkeit besteht, dass der Endbenutzer sich über einen Link, der ein Cookie für den Partner platziert, zur eBay-Website zurückklickt.

Besonders häufig werden lt. ePN die folgenden Verstöße gegen diese Bestimmungen festgestellt:

  • Auf der eBay-Website wird ein Link oder ein Widget mit Links verwendet, der bzw. das den Benutzer von eBay zur Website des Partners umleitet.
  • Es wird ein Link oder ein Widget mit Links verwendet, über den oder das ein neues Fenster geöffnet wird (z.B. zur vergrößerten Anzeige von Bildern, zum Anzeigen weiterer Details zu einem Produkt usw), wodurch auf dem Computer des Benutzers ein Cookie des Partners abgelegt wird, wenn der Endbenutzer wieder zum Angebot zurückkehrt.
  • Es werden Merchandising-Widgets verwendet, die auf dem Computer des Benutzers ein Cookie ablegen, wenn dieser sich durch andere Angebote bei eBay klickt.
  • Über AdCommerce, das eBay-Produkt zum Schalten von Werbung, werden Anzeigen gekauft, mit dem Traffic von eBay zur Partner-Website des Verkäufers geleitet wird.

Wenn ein eBay Partner Network-Partner eine der oben genannten Methoden anwendet, kann sein ePN-Konto gesperrt und in letzter Konsequenz auch aufgehoben werden. Außerdem kann eine Rückzahlung von Provisionen verlangt werden. Es lohnt sich also, die verwendeten Methoden nochmals zu prüfen, um etwaige Probleme mit Ihrem Konto auszuschließen.



Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,