eBay bemüht sich um seine Händler aus der Kategorie Sammlerstücke

eBay startete am 8. November 2009 eine 2-wöchige Sonderaktion, die bis zum 22. November andauern wird. In Frage kommende Händler, die in bestimmten Sammler-Kategorien ihre Produkte anbieten, erhalten einen Rabatt von 50% auf die Einstellgebühren, wenn sie ihre Artikel im Auktionsformat anbieten. Folgende Kategorien fallen unter die Aktion: Kunst, Antiquitäten, Puppen und Bären, Spielsachen und Hobbys, Töpferwaren und Glas sowie Briefmarken.

Durch obige Aktion soll die Sammler-Kategorie wieder zu neuem Leben erweckt werden. Sie ist aber nur eine von vielen Aktionen, die demnächst auf eBay starten werden und sich durch das Jahr 2010 hindurch ziehen sollen. Zugelassene Händler müssen in den letzten 12 Monaten in allen DSR-Bereichen eine detaillierte Verkäuferbewertung von 4,5 oder höher vorweisen können. Wie Ina Steiner von AuctionBytes berichtet, hat sie aus einer Quelle, die jedoch anonym bleiben will erfahren, dass eBay mit den Aktionen den Händlern in der Sammler-Kategorie zeigen möchte, dass sie „auf eBay immer noch willkommen sind“. Gemäß der nicht genannten Quelle werden derzeit bei eBay folgende Initiativen für den Rest des Jahres und das Jahr 2010 geplant:

  • Ein privates Forum, auf dem Händler von Sammlerstücken mit eBay in Kontakt treten können, um ihr Feedback abzugeben
  • Regelmäßige Werbeaktionen
  • Vierteljährliche „Event-Verkäufe“, die von eBay dann besonders beworben werden.
  • Veränderung in der Suche nach den beliebtesten Artikeln (Best Match)
  • Integration von off-eBay Preisen aus Katalogen wie Krause oder Becketts Guide
  • Überprüfung der Echtheit von Artikeln durch Experten aus der eBay-Gemeinschaft
  • Zudem bringt eBay ein Programm auf den Markt, bei dem eBay-Nutzer darum gebeten werden, bei der Erstellung von Katalogen mit zu wirken, was besonders in der Antiquitäten- und Sammler-Kategorie von Nöten ist.
Beitrag teilen: