eBay schafft regelmäßig erscheinendes deutsches Online Business Barometer

Um die Innovation und das Wachstum der über 150.000 gewerblichen Online-Händler in Deutschland weiter zu fördern, veröffentlicht eBay heute das erste Online Business Barometer für Deutschland. Die Branchenstudie erscheint ab jetzt regelmäßig. Neben Informationen zum Geschäftsklima stellt das Barometer die Leistungen und Bedürfnisse professioneller Internet-Verkäufer dar. Alle Ergebnisse der Studie können als PDF-Dokument (1,96 MB) bei eBay herunterladen.

Deutsche Online-Händler machen schon heute alleine auf eBay jährlich mehr als drei Milliarden Euro Umsatz. Sie repräsentieren einen schnell wachsenden Wirtschaftszweig, haben der Krise weitestgehend getrotzt und blicken optimistisch in die Zukunft: So haben 63 Prozent der deutschen Online-Händler ihre Umsatzziele in den letzten zwölf Monaten erreicht, die Hälfte von ihnen erwartet in den nächsten drei Monaten höhere und weitere 38 Prozent stabile Umsatzerlöse. Fast 60 Prozent gaben an, zuversichtlich auf die kommenden drei Monate zu schauen, lediglich 16 Prozent äußerten sich pessimistisch. Damit sind sie Trendsetter für die wirtschaftliche Erholung, schaffen Arbeitsplätze und einen Absatzmarkt für andere deutsche Unternehmen, denn fast 90 Prozent der Online-Händler beziehen Waren aus Deutschland.

Erwartungen der Online-Händler (Ein Klick auf die Grafik zeigt Ihnen eine vergrößerte Ansicht.)

Gleichzeitig bietet die Studie Einblicke in die Demografie der Online-Händler: Im Durchschnitt haben die Firmen neun Mitarbeiter, 36 Prozent der Unternehmen bestehen bereits seit mehr als zehn Jahren und über 80 Prozent handeln seit mindestens drei Jahren im Internet. Dr. Stephan Zoll, Geschäftsführer der eBay GmbH sagt: „Mit dem Online Business Barometer können wir der bisher wenig beschriebenen Branche kleiner und mittlerer Online-Händler ein Gesicht geben. Ein wichtiges Ergebnis für mich ist, dass Online-Verkauf und Einzelhandel nicht im Widerspruch stehen, denn über die Hälfte der befragten Online-Händler betreibt zusätzlich ein oder mehrere  Ladengeschäfte.“

Die guten Zahlen der Branche werden auch durch einen wachsenden Anteil an Exportumsätzen gestützt. Allein auf dem deutschen eBay-Marktplatz setzen deutsche Online-Händler mittlerweile mehr als 430 Millionen Euro im Jahr aus Exportgeschäften um. Die deutschen Online-Händler sind damit Export-Europameister. Zwischen 2007 und 2008 betrug der Anstieg bei den Exporten 20 Prozent. Für die nächsten drei Monate erwarten 65 Prozent der Online-Händler stabile und 22 Prozent steigende Export-Umsätze. Die größten Hindernisse beim Export sehen die Händler bei Versandkosten (61 Prozent) und Zollvorschriften (56 Prozent).

Exporte der Online-Händler pro Jahr

Dr. Stephan Zoll: „eBay versteht sich als wichtiger Partner der deutschen Online-Händler. Mit dem Online Business Barometer entsteht eine Datenbasis über Trends im Internet-Handel, die helfen wird, die Rolle und Bedürfnisse dieser Unternehmen besser zu verstehen. Ziel der Studie ist es außerdem, Handlungsbedarf aufzuzeigen, um den Geschäftserfolg der Online-Händler langfristig zu sichern und weiter auszubauen.“

Beitrag teilen: