Umfrage zu den Änderungen bei amerikanischen eBay-Händlern Teil 2

Mittlerweile hat Ina Steiner von AuctionBytes den 2. und 3. Teil ihrer Umfrage von Anfang Oktober veröffentlicht. Teil 1 der Umfrage befasste sich in erster Linie mit dem Neuen Programm des „Verkäufers mit Top-Bewertung“ (Umfrage bei amerikanischen Händlern zum Programm Verkäufer mit Top-Bewertung).

Beim zweiten Teil wurde der Fokus auf die Änderungen in der Suche gelegt, im dritten Teil geht um Prognosen zu den eBay-Verkäufen im November/Dezember 2009. Das Ergebnis sieht wie folgt aus: Eine große Anzahl von Händlern hat die Änderungen hinsichtlich der eBay-Suche nicht verstanden, und ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer erklärt, dass durch die Such-Neuerungen und das neue Top-Verkäufer-Programm ihre Artikeleinstellungen weiter unten in der Suchabfolge erscheinen. 60% der Befragten gaben an, dass sie die jüngsten Neuerungen als „schlecht“ ansehen. Auf die Frage, ob die Händler die neuesten Veränderungen zu der Suche verstanden hätten, antworteten also 38% mit ja, 36% sagten nein und 26% erklärten, dass sie nicht sicher seien. Wie stehen Sie allgemein zu den neuesten Änderungen in der Suche? 6% sagten, dass diese gut seien, 16% stehen den Neuerungen neutral gegenüber, 60% finden sie schlecht und 18% sagten „ich weiß nicht“. eBay hat ein neues Sichtbarkeits-Tool bei der Suche eingeführt, um den Händlern die Möglichkeit zu geben, abzuschätzen wie ihre Artikeleinstellungen im Auktions-und Festpreis-Format in der Suchabfolge abschneiden. Ist dieses Tool hilfreich? 50% sagten, dass sie es nicht wissen, 43% finden es nicht hilfreich, und 7% sagten, dass es hilfreich sei.

Wie auch bei der ersten Umfrage hat Steiner die Resultate dann wieder unterteilt und sich ausschließlich die Antworten der Top-Verkäufer angeschaut. Diesmal wichen die Antworten der allgemeinen Umfrage (alle Händler) nicht so sehr von den Antworten der Top-Verkäufer ab. Top-Händler befragt zu der allgemeinen Ansicht hinsichtlich der Änderung in der Suche: 12% empfinden sie als gut, 25% neutral, 43% sagten schlecht und 20% erklärten, dass sie es nicht einschätzen könnten. Von den 1.000 Umfrage-Teilnehmern verkaufen 68% auch auf anderen Seiten oder Marktplätzen neben eBay. 69% hiervon erklärten, dass sie planen, in den nächsten 12 Monaten den Mehrkanal-Vertriebsweg auszubauen. Auf die Frage, dass, vorausgesetzt alles bleibt so wie ist, wie würden Sie Ihre Verkaufs-Performance auf eBay im November und Dezember 2009, im Vergleich zu den beiden Monaten im Jahr 2008 einschätzen, gab es folgende Antworten: 18% schätzen, dass die Verkäufe ansteigen werden. 27% gehen davon aus, dass die Verkäufe gleich bleiben und 55% sagten, dass sie mit einem Rückgang rechnen. Resultate zu den Antworten von den Händlern die am Programm Top rated teilnehmen: 26%  gehen von einer Zunahme der veräußerten Artikel aus, 28% schätzen, dass sie gleich bleiben werden und 46% befürchten eine Reduzierung der Abverkäufe während der Vorweihnachtszeit.


Beitrag teilen: