eBay im Verfahren gegen die Louis Vuitton Gruppe glimpflich davon gekommen

eBay im Verfahren gegen die Louis Vuitton Gruppe glimpflich davon gekommenEin französisches Gericht hat entschieden, dass eBay €80.000 an die Louis Vuitton Gruppe zahlen muss.Die LVMH-Gruppe, zu der Marken wie Christian Dior, Kenzo, Givenchy, Louis Vuitton oder Guerlain gehören, hatte gegen eBay Klage erhoben, weil eBay seine Nutzer über Links zu gefälschten Produkte der Online-Plattform weiterleite. Ein Sprecher von LVMH erklärte, dass „das Gericht befunden hätte, dass durch das Verwenden der Schlüsselwörter von LVMH-Marken, eBay verschiedene Fälschungsvergehen begangen habe“. Das Gericht hat die ursprünglich geforderten 4 Millionen Euro reduziert, sagte jedoch, dass eBay für jeden Vorfall 1.000 Euro an Entschädigung zahlen müsse, was in der Summe eben 80.000 Euro ergebe.

Von eBay hört man, dass das Unternehmen auf die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes warte, der über zwei Fälle des Internetriesen Google verhandle. Der Luxusgüter-Hersteller LVMH hatte auch hier Klage eingereicht, da das Suchsystem von Google von Gegnern benutzt worden sei, um Louis Vuitton- Plagiate zu veräußern. Im Juli letzten Jahres hatte bereits ein Pariser Gericht eBay zur Zahlung einer extrem hohen Geldstrafe verurteilt (eBay muss Schadensersatz in Höhe von 38,8 Millionen zahlen).

eBay im Verfahren gegen die Louis Vuitton Gruppe glimpflich davon gekommen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:, , , , , ,