Skype-Gründer reichen Klage gegen eBay ein

Skype-Gründer reichen Klage gegen eBay einDas Unternehmen eBay, aber auch die Investorengruppe, die einen Teil von Skype kaufen möchten, sehen sich einer Klage gegenüber, die von den Skype-Gründern Niklas Zennstrom und Janus Friis angestrengt wird. Wie wir bereits im August berichtet hatten (Lizenzstreit erschwert den Börsengang von Skype), geht es bei dem Streit um von eBay angeblich unrechtmäßig genutzte Technologien und Missachtung der Lizenzvereinbarungen.

Joltid, das neue Unternehmen der beiden Skype-Gründer wirft eBay vor, die Peer-to-Peer Technologie unrechtgemäß zu benutzen. Die Lizenz erhielt eBay im Jahr 2002 beim Kauf von Skype, man „vergaß“ man allerdings, diese mit einzukaufen. Anfang des Jahres 2009 hatte sich Joltid dafür entschieden, die Lizenz nicht mehr zu verlängern.

Bei der Klage geht es um eine Summe von unglaublichen 75 Millionen $ pro Tag für die Nutzung der Technologie (s. Artikel New York Times ). eBay hat sich mit Joltid bereits mehrere juristische Auseinandersetzungen über den angeblichen Technologie-Klau und Lizenzvereinbarungen geliefert und bezeichnete die Klage als grundlos. Der Konzern geht daher auch weiter davon aus, den Verkauf der Skype-Mehrheit (65%) für 1,9 Milliarden Dollar im 4. Quartal abzuschließen, erklärte ein eBay-Sprecher gegenüber der NYT. eBay hatte bereits erklärt, dass man einer Ersatztechnologie arbeite, was jedoch extrem kostspielig werden könnte.

Skype-Gründer reichen Klage gegen eBay ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay zahlt 1,2 Mio.Dollar aus Sammelklage Der eBay-Händler Luis Rosado verklagte eBay bereits im Jahr 2012. Er hatte durch das „Buy it now“-Feature einige Schwierigkeiten. Nachdem ein Bieter in der „eBay Motors Kategorie“ nicht bezahlte, hatte der Händler insgesamt dreimal ein Angebot bei eBay Motors eingestellt. Für jedes Einstellen, das u...
eBay feiert Geburtstag – und alles begann mit einem defekten Laser-Pointer Die Geschichte von eBay begann mit einem defekten Laser-Pointer. Das war der Artikel, der am 4. September 1995 auf der Website AuctionWeb vom damals 28-jährigen Gründer Pierre Omidyar angeboten wurde. Einige Tage später gab es den ersten Zuschlag für 14,83 US-Dollar. Omidyar fragte beim Bieter üb...
Negative Bewertung auf eBay muss gelöscht werden Ein Händler wollte vor Gericht die Löschung einer schlechten Bewertung auf eBay erzwingen. Er sah das Verhalten des Käufers als geschäftsschädigend an. Am Dienstag, den 28.10.2014 verhandelte das Oberlandesgericht München den Fall und entschied gegen den Käufer. Der Käufer hatte Bootszubehör im W...
eBay USA wegen Diskriminierung gehörloser Menschen vor Gericht Melissa Earll reichte schon im Jahr 2010 Klage gegen eBay ein. Sie beschuldigte eBay der Diskriminierung von gehörlosen Menschen. Earll kam taub zur Welt und argumentierte, dass es für jemanden, der gehörlos sei, unmöglich ist, sich als Verkäufer auf der Plattform zu registrieren. Der „U.S. Distr...
eBay Deutschland räumt mit rechtsextremen Marken auf Bei eBay möchte man mit rechtsextremen Marken keine Geschäfte  machen, weshalb auf der Plattform bereits im Februar 2013 aufgeräumt wurde. Alle Artikel der in rechts-extremen Kreisen populären Modemarke „Commando Industries“ sollen von der Webseite gelöscht werden. Zwar findet man immer noch etwa...
eBay ist zurück – ein umfassender Rückblick seit 2008 bis zum heutigen Tag – T... JP Mangalindan, seines Zeichens Fortune-Autor, hat sich  in einem Artikel mit eBay CEO John Donahoe befasst und seinen Bericht mit „eBay is back“ überschrieben. Ein Dezembermorgen 2012 in den USA: „I'd like to take you on a journey”, so eBay CEO John Donahoe vor einer Gruppe von 2.500 eBay-Mitarb...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,