Spekulationen zu den neuen eBay Quartalszahlen

zwei_redner.jpgeBay wird seine Quartalszahlen voraussichtlich Mittwochnacht 2 Uhr unserer Zeit (17:00 Uhr Ortszeit San José) bekanntgeben. Analysten erwarten den Preis pro Aktie bei 36 Cent und einen Umsatz von 1,99 Milliarden Dollar. Die Übereinstimmungs-Bandbreite für den Gewinn pro Aktie liegt gemäß den ersten Einschätzungen zwischen 34 und 37 Cent und beim Umsatz zwischen 1,94 und 2,08 Milliarden Dollar.

Im April gab eBay als Ausblick auf das Q2-2009 einen Gewinn pro Papier von 34-36 Cent an und einen Umsatz, der zwischen 1,86 Milliarden und 2,05 Milliarden liegen soll. Viele Analysten rechnen damit, dass eBays Umsätze sinken, was bedeuten würde, dass es das dritte Quartal in Folge wäre, bei dem die Umsätze zurück gegangen sind. Trotz des Wachstums von PayPal verliert eBay immer mehr Verbraucher an seinen Rivalen Amazon. Mark Mahaney von Citigroup schrieb kürzlich, dass es den Anschein hat, dass eBay von den „direkten Online-Händlern ausgequetscht“ wird, trotz des starken Markennamens, der eigentlich einen „rezessions-resistenten Wert bei den Konsumenten haben sollte“.

Sandeep Aggarwal von Collins Stewart glaubt, dass eBay die strukturellen Probleme seiner Marktplätze angeht, auch wenn der schwache Einzelhandel die Einnahmen in jedem Fall schmälern wird. Analysten und Investoren hoffen, dass das Management am Mittwoch die Integration von Gmarket und die Akquisition von BillMeLater näher kommentieren wird.

Spekulationen zu den neuen eBay Quartalszahlen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , , , , ,