Kleine Beträge sollten online nicht mit Kreditkarte bezahlt werden

Online-Einkäufer, die z.B. auf eBay shoppen und dort unter Umständen Minibeträge von 1 oder 2 Euro bezahlen möchten, sollten dies nicht mittels einer Kreditkarte tun, so Stiftung Warentest. Lieber sollte man vorher bei seiner Bank nachfragen, denn es gibt Institute, die Kreditkarten für Kleinstbeträge sperren, um so Missbrauch vorzubeugen. Leider informieren die Banken ihre Kunden aber nicht darüber und die Verbraucher bekommen nur eine Fehlermeldung.

Die Bankinstitute wollen Gauner stoppen, die durch das Überweisen von Kleinstbeträgen die Gültigkeit von Kreditnummern kontrollieren. Funktioniert nämlich die Überweisung, wissen die Betrüger, dass es eine Kreditkarte mit dieser Nummer gibt und nutzen diese dann für ihre eigenen Zwecke.

Tipp von Stiftung Warentest:

  • Die Bank bitten, die Zahlungssperre für die kleinen Eurobeträge aufzuheben oder
  • Man verzichtet auf den direkten Einsatz der Kreditkarte im Internet und wickelt seine Bezahlungen über Online-Bezahldienste wie PayPal, Click&Buy und andere ab.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte:, , , ,