Statement von eBay zur Berufungsverhandlung von Tiffany

Statement von eBay zur Berufungsverhandlung von TiffanyeBay gab Ende letzter Woche ein Statement bezüglich des Tiffany-Vertragsverletzung-Prozesses heraus. Wie wir bereits berichteten hatte der amerikanische Schmuckkonzern und Luxusgüter-Hersteller Tiffany  Berufung gegen ein Mitte Juli 2008 ergangenes Gerichtsurteil eingelegt, dass das Online-Auktionshaus eBay von einer grundsätzlichen Haftung für das Einstellen von nachgemachten Markenartikeln befreit.

Mary Huser, Anwältin von eBay, machte nach der Anhörung folgende Mitteilung: „Heute hörte das zweite Berufungsgericht den Einspruch von Tiffany, der sich auf eBays letztjährigen Sieg vor Gericht bezog. Der Sieg vor Gericht bedeutete ein Sieg für die Verbraucher. Die Entscheidung des Gerichts bestätigte, dass eBay vernünftig handelt und angemessene Verfahren anwendet, wirkungsvoll gegen Plagiate auf eBay vorzugehen. Aus der Entscheidung ging ebenso hervor, dass der Schutz von Marken und Handelsmarken die primäre Aufgabe von Markenrechts-Inhabern ist. Da der Gerichtsentschied zugunsten der Konsumenten ausgefallen ist, ist es eine Schande für Tiffany, dass das Unternehmen weiterhin so viel Mühe darauf verwendet, die Streitigkeiten weiter fortzuführen, anstatt mit eBay zu kooperieren, um Fälschungen gemeinsam effektiver zu bekämpfen. eBay wird weiterhin damit fortfahren, der Industrie innovative Lösungen anzubieten, um den Verkauf von Fälschungen zu stoppen.

In den letzten Monaten befanden sowohl Richter in Frankreich als auch in Großbritannien, dass eBay umfassende Maßnahmen ergreift, um Fälschungen den Kampf anzusagen. So hat eBay auch den Rechtstreit mit L’Oréal gewonnen (eBay gewinnt den Plagiate-Kampf gegen L’Oréal). Schlussendlich versuchen die Markenrechts-Inhaber durch ihre Streitigkeiten vor Gericht lediglich, eBay als einen legitimen Vertriebskanal auszuschließen. 99,85% der auf eBay angebotenen und verkauften Produkte unterliegen nicht dem Verdacht, Fälschungen zu sein. Bezüglich der restlichen 0,15% arbeitet eBay umfassend mit den Eigentümern der Marke zusammen, um Plagiate zu identifizieren und diese Auflistungen sofort zu entfernen.“

Statement von eBay zur Berufungsverhandlung von Tiffany was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , ,