Updates für den britischen Online-Marktplatz eBay

england.jpgFür Händler, die auf dem britischen Online-Marktplatz eBay verkaufen hier ein paar Updates: Es wurde nun offiziell bestätigt, dass der „Listing frame“ wieder aktuell ist, also die Kategorien unten auf der Artikelbeschreibungs-Seite.

Limitierungen bei Artikeleinstellungen mit mehreren Varianten: Es dürfen maximal 5 Kriterien hinsichtlich der Varianten angegeben werden. Wer also Größe, Länge, Knopfleiste oder Reißverschluss und den Schnitt der Jeans schon angeführt hat, kann kein anderes Merkmal mehr hinzufügen. Maximum 30 Möglichkeiten pro Variante, Gesamtmaximum 120 Varianten pro Einstellung. Wenn man als Händler viele Größen- und Farbvarianten des selben Modells anbieten kann, sollte man sie zunächst nach Farben sortiert einstellen, insbesondere dann, wenn man die Bekleidungskategorie mit dem kostenfreien Galerie Plus-Angebot nutzt.

„Mehr als 10“ ist jetzt ein optionales Angebot: Noch ein paar Monate zuvor wurde die Mengenanzeige bei den Mehrfach-Artikeln dahingehend geändert, dass der Käufer nur sah: „mehr als 10 Teile im Angebot“, was den Verkauf bei verschiedenen Händler in die Höhe trieb. Jetzt scheint es so, als könne der Verkäufer wieder selbst entscheiden, ob er die tatsächliche Anzahl der zu verkaufenden Produkte angibt, so jedenfalls ist es bei Pinkie James auf dem PowerSeller Board zu lesen.

Und zum Schluss: ME’s back! Über „Mich Seiten“ Verlinkungen sind wieder auf der Artikelseite zu finden.

Updates für den britischen Online-Marktplatz eBay was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:,