eBay-Betrüger hinter Gittern

eBay-Betrüger hinter GitternWieder einmal ist ein eBay-Betrüger in Deutschland hinter Schloss und Riegel gekommen. Da er schon 2 Jahre und 8 Monate im Gefängnis verbracht hat, dürfte es nichts Neues für ihn sein. In Rheine verurteilte das Schöffengericht ihn nun erneut zu einer Gesamtstrafe von 3 Jahren und 8 Monaten ohne Bewährung, wegen 72 Betrugstaten, größtenteils gewerbsmäßig. Die Staatsanwaltschaft hatte 4 Jahre Haft beantragt.

Der Angeklagte mietete sich 2 Wohnungen in Rheine und Greven an, bezahlen konnte er keine der beiden Unterkünfte. Von Rheine aus veräußerte er über den Online-Marktplatz eBay im Juni und Juli 2007 etwa 3.000 Briefmarken, diverse Kulanzgutscheine der Deutschen Bahn, Bahncards sowie DVD-Recorder, steckte das Geld ein, lieferte jedoch keine Ware. Im Juli 2007 setzte er sich nach Greven ab und bot unter dem fingierten Namen „Ewald König“ Ware über eBay, die er jedoch nicht besaß. Sein eigener Name war im Netz bereits „verbrannt“ und gesperrt. Der Gesamtschuldenberg, den er sich durch anderweitige Betrugstaten „geschaffen“ hat, beläuft sich auf zirka 300.000 Euro, er hatte völlig den Überblick über seine finanzielle Situation verloren.

eBay-Betrüger hinter Gittern was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:, , ,