Klage wegen Negativbewertung bei eBay

ichweiss.jpgRuhanieh Badi’i‘ aus Texas klagt vor einem Gericht eine Frau aus Nevada an, die durch eine verächtliche Anmerkung ihren Ruf in Ihrem eBay-Business beschädigt hätte. Nikki Foote kaufte bei der Texanerin eine Gucci-Handtasche, von der sie hinterher behauptete, dass diese eine Fälschung sei. Sie hinterließ auf der Webseite von eBay dann auch einen Kommentar darüber.

Bad’i’i identifizierte die Käuferin dann auf eBay als nikki809 und bat sie darum den Kommentar zu entfernen, da die von ihr erworbene Handtasche echt sei. Foote ignorierte sowohl die Anfrage des Verkäufers als auch eine Elimierungsbitte von eBay selbst, die sie ebenso ablehnte. „Mir wurde eine unechte Gucci Tasche zugesandt, und als ich die Verkäuferin darauf ansprach, wurde sie sehr grob“, so die Online-Anmerkung.

Bad’i’i erklärte vor Gericht, dass sie nikki80 eine Rückzahlung angeboten habe, sofern sie die Handtasche zurückgäbe. Eine Retoure jedoch sei nie erfolgt. Bad’i’i verlangt nun vor Gericht eine Zahlung von 1.000 Dollar für jeden Tag (ab dem 10. Juni), an dem der Kommentar auf der eBay-Seite zu lesen ist, sollten ihre Umsätze nicht die Höhe erreichen, die vor dem 10. Juni zu verzeichnen waren. Zudem verlangte die Klägerin die Entfernung des Kommentars und 50.000 US-Dollar Schadensersatz. Ende des Urteils noch offen…!

Klage wegen Negativbewertung bei eBay was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,