Dan Wilson zum E-Commerce und eBay

tipps.jpgDan Wilson hat dem Independent ein Interview über eBay und den E-Commerce im allgemeinen gegeben, war jedoch mit dem Abdruck nicht ganz zufrieden, weshalb er auf seiner Webseite das komplette Interview wiedergibt.

Ist es leichter oder härter geworden, Geld auf eBay zu verdienen, nachdem eBay so populär geworden war?
eBay hat die Versteigerungen mehr oder weniger im Sande verlaufen lassen. Also müssen Leute, die auf eBay ihr Geschäft aufbauen möchten, sich auf das Festpreis-Format konzentrieren. Ebenso bevorzugt eBay immer mehr die ganz großen Händler, sodass es für kleine und mittlere Verkäufer in jedem Fall schwieriger geworden ist auf eBay Fuß zu fassen. Die Art, wie eBay den Händlern die Gebühren berechnet, bevorzugt diejenigen mit höheren Umsätzen. Und die neue Methode Artikel in der Suchabfolge auf der Webseite darzustellen, favorisiert jene mit einer höheren Erfolgsbilanz. Es kann Monate für neue eBay Verkäufer dauern, bevor sie mit anderen erfolgreichen Händlern konkurrieren können. Früher gab es auf dem Online-Marktplatz mehr Chancengleichheit als heute. eBay-Neuanfänger sollten zudem wissen, dass eBays Mitwirken im E-Commerce immer geringer wird, sodass man als Händler nicht nur dieses Standbein haben sollte.

Welche Regeln sollten Menschen beachten, wenn Sie ein Online-Business aufbauen möchten?
Genau beobachten und abwägen heißt die Devise. Man muss verstehen was geht, oder auch was nicht geht. Die Abverkäufe müssen exakt untersucht werden, genau wie der Internet-Handelsverkehr, denn nur dann kann man als Händler wissen, wohinein man seine Energie stecken sollte. Eine wichtige Frage ist auch: Was verkauft sich am besten und wo erziele ich die höchsten Margen? Zu viele Neuanfänger verschwenden ihre Zeit mit unprofitablem Ramsch. Sei organisiert! Chaos kostet Zeit und Zeit ist Geld. Sei professionell! Auch wenn man von zu Hause arbeitet sollte man seine Arbeit Ernst nehmen.

Was sind die größten Fehler, die man machen kann?
Viele Grünschnäbel vergessen die Kosten, die Gewinnspannen und den Profit – sie konzentrieren sich nur auf den Umsatz. Klar ist es einfach nur die Gesamtverkäufe zu sehen und damit zufrieden zu sein. Doch dann kommen irgendwann die Auslagen ins Spiel, natürlich auch die Steuern, sodass der Gewinn auf einmal sehr klein oder gar nicht vorhanden ist. Zeit ist ebenfalls ein Faktor den viele vergessen, obwohl das das Wertvollste ist, was man besitzt.

Gibt es irgendwelche Trends/Kommentare, die noch relevant sein könnten?
Von Beginn langfristig zu planen ist wichtig. eBay ist nur eine Möglichkeit des Online-Verkaufs, besser ist es mehrere Vertriebskanäle zu nutzen. Ein eigener Web-Shop, Amazon als Absatzmöglichkeit oder andere Plattformen, genauso wie Google als Werbeplattform zu nutzen, das sind die Wege zum Erfolg im E-Commerce. Selbst während der Rezession ist der Internet-Handel noch am wachsen und jeder kann hier sein Glück versuchen. Einer der attraktivsten Gründe für ein Online-Business von zu Hause ist, dass man keine Unsummen an Geld investieren muss, was in der heutigen Situation der Kreditvergabe bestimmt ein Vorteil ist.

Dan Wilson zum E-Commerce und eBay was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,