Vorsicht vor gefälschten Abmahnungen im Namen der WBZ

Wie aus einer Pressemitteilung des Bundesverbandes Onlinehandel www.bvoh.de hervorgeht, werden gegenwärtig Internet-Händler mit einer Abmahnung der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V., Zweigstelle Hamm-Bellendorf, überzogen.

Der BVOH ist ein Zusammenschluss von Online-Händlern und interessierten Verbrauchern und versucht die Interessen seiner Mitglieder in Politik und Gesellschaft zu wahren. In der Abmahnung wird ein angeblicher Unterlassungsanspruch wegen des Unterlassens der Anbringung einer Rückversandkostenregelung geltend gemacht, wofür ein Pauschbetrag von 189 Euro verlangt wird. Weiter heißt es in den Abmahnschreiben, dass auf die Abgabe der Unterlassungserklärung verzichtet würde, wenn die Pauschale von 189 Euro beglichen werden würde. Der dem Bundesverband Onlinehandel e.V. zur Seite stehende Jurist Wolfgang Wentzel: „Dieser Umstand ist bereits ein deutliches Kriterium für die Unechtheit der Abmahnung.“

Klar ist nur, dass die als Eigner des Treuhandkontos benannte Anwaltskanzlei sowie das Bankkonto real bestehen, so eine Anfrage. Gefälscht hingegen ist das sich im Umlauf befindliche Abmahnschreiben. Nachdem der BVOH-Präsident Rudolf Braunsdorf mit der Wettbewerbszentrale (WBZ) Rücksprache gehalten hat, kam heraus, dass die WBZ in Hamm keine Filiale unterhält. Zudem seien der Wettbewerbszentrale schon einige Abgemahnte bekannt und sie ginge der auf ihren Namen  gefälschten Abmahnung auch selbst nach.

Allen Betroffenen, aber ebenso zukünftigen Opfern rät der BVOH:

  1. In keinem Fall die Pauschale bezahlen
  2. Keine Unterschrift leisten
  3. Wer möchte kann dem BVOH e.V. die Abmahnung zu statistischen Zwecken zur Verfügung stellen. Entweder an gs@bvoh.de oder per Fax an 0351/20250846
  4. den eigenen Internetauftritt durch einen Anwalt kontrollieren lassen, besonders auf die Existenz der von der Rechtsprechung geforderten Regelung über die Rückversandkosten.
  5. Mitglieder des BVOH erhalten entsprechende Hilfestellungen im internen Mitgliederforum des BVOH über www.bvoh.de.

Beitrag teilen: