Mittelstand setzt verstärkt auf das Internet

kooperation.jpgFür die nachfolgende Telefonbefragung des Mittelstandspezialisten Sage Software GmbH, wurden von Oktober bis Dezember 2008 über 375 kleine Unternehmen aus verschiedenen Branchen befragt. Es handelte sich hierbei hauptsächlich um Groß- und Einzelhandels- sowie Dienstleistung-Betriebe von denen knapp 90% Prozent unter 50 Mitarbeiter beschäftigen. 52,6% der Befragten waren Geschäftsführer oder Inhaber, 17,2% stammten aus der Buchhaltung und dem Controlling, 10,4% kamen aus der IT/EDV-Abteilung der verschiedenen Unternehmen.

Trotz der derzeitigen Wirtschaftskrise ist der Konsum ungebrochen, wobei jedoch immer mehr Menschen ihren Einkauf ins Internet verlagern. Der Mittelstand hat dieses Zeichen mittlerweile erkannt und versucht dem Trend zu folgen. Besonders kleinere Firmen erhoffen sich vom Internet-Handel deutlich steigende Umsätze und setzen künftig vermehrt auf das Internet als Vertriebskanal. Die Studie beweist, dass schon heute jedes 6. Kleinunternehmen oder 13,8%, einen eigenen Shop im Netz betreibt und mit diesem durchschnittlich fast ein Drittel (32%) seines Gesamtumsatzes erzielt.

Interessanterweise sehen Internet-Shop-Besitzer der Zukunft positiver entgegen, als Unternehmen, die auf andere Vertriebswege setzen: Die Frage: „Wie sehen Sie die zukünftige Entwicklung dieses Vertriebskanals für Ihr Unternehmen?“ beantworteten 65% der kleinen Unternehmen mit Online-Shop, dass diese sich positiv (44%) bzw. sehr positiv (21%) entwickeln werden. Fast jedes 6. Unternehmen, nämlich 16,3%, möchte in Zukunft stärker in ein neues oder bereits bestehendes Shop-System investieren. Die Gründe hierfür liegen für 69% der Umfrage-Teilnehmer darin, dass sie durch den Online-Shop eine Zunahme ihres Umsatzes erwarten. 63% sehen ihr Warensortiment als besonders geeignet für den Verkauf im Netz an. Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen möchten ihren Service ausdehnen und ihren Kunden einen zusätzlichen Kommunikations- und Interaktionskanal anbieten. Oliver Herzig, Leiter des Geschäftsbereichs Kleine Unternehmen bei Sage:„Die Studie zeigt, dass sich die Nutzung des Internets als Vertriebskanal nun auch bei kleinen Unternehmen durchsetzt. Dieser Trend wird durch die Wirtschaftkrise beschleunigt. Im Internet lässt sich bequem auch nach Ladenschluss Umsatz machen – eine Chance, die sich kleine Unternehmen nicht entgehen lassen wollen.“

Mittelstand setzt verstärkt auf das Internet was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Benutzerführung, Customer Journey und Vertrauensaufbau im Online-Handel Im E-Commerce kommen Sie als Shop-Betreiber nicht weiter, wenn Sie nicht lernen, Ihre Angebote und Ihre Plattform konsequent aus der Perspektive Ihrer Kunden zu betrachten. Das wichtigste Stichwort in diesem Zusammenhang lautet Benutzerführung oder auch Usability. Nur wenn Sie in diesem Bereich punk...
Neue Analyse zum mobilen Traffic: Shop-Besuche per Smartphone steigen, Warenkorbwerte sink... Heutzutage braucht man nicht mehr aus dem Haus zu gehen, um nach Wunschprodukten zu suchen. Das Internet ist zu einer Warenwelt geworden, in die immer mehr Menschen mithilfe mobiler Endgeräte eintauchen. Wie viele der Online-Shopper tatsächlich ein Smartphone oder ein Tablet nutzten, wenn sie einkau...
E-Commerce für Kids: Der Zahlungsdienstleister Okiko ermöglicht einen kindgemäßen Online-E... Während Erwachsene zunehmend mehr im Internet shoppen, müssen sich Kinder mit ihrem Taschengeld noch immer hauptsächlich in stationäre Geschäfte bewegen. Das liegt auch an dem Kontrollbewusstsein der Eltern, die ihre Schützlinge vor Fehlern beim Online-Einkauf bewahren wollen. Mit einem kindergerech...
Der Haushaltswarenanbieter WMF verbindet seinen Online-Shop mit dem stationären Handel Die chinesische Mittelschicht kommt zunehmend öfter nach Europa, um auf dem Kontinent einzukaufen. Auf diesen Trend scheint nun der Haushaltswarenanbieter WMF zu reagieren. Mit einer neuen App ermöglicht er allen Kunden aus dem Land der Mitte, in seinen stationären Läden Produkte vor Ort online zu b...
Zalando erweitert seine App „ZipCart“ Der mobile Handel wird im E-Commerce immer wichtiger. Auf diesen Trend reagiert auch der Modehändler Zalando, der jetzt seine App „ZipCart“ optimiert. Wer über sie im Online-Shop ein Produkt bestellt, erhält dieses noch am gleichen Tag. Bislang profitierten lediglich die Berliner Kunden von diesem S...
Rossmann ist für den Online-Handel noch nicht bereit Für manche stationären Einzelhändler in Deutschland ist der Online-Handel noch immer mit großen Risiken verbunden. Rossmann ist nur eins solcher Unternehmen, das sich im E-Commerce-Bereich schwer tut. Wenn sich das aber nicht ändert, könnten sie den Anschluss verpassen. Rossmann in der Krise Ro...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,