Trendstudie Webshopping 2009

einkaufswagen.jpgInnerhalb der letzten beiden Jahre ist die Anzahl der Online-Einkäufer um 28,1% angestiegen. Mittlerweile kaufen 97,4% der deutschen Internet-Nutzer online ein, so die aktuelle Trendstudie Webshopping 2009 (zip, 3,9 MB) der Quelle GmbH. Konrad Hilbers, Geschäftsführer der Quelle-Gruppe: „Webshopping entspricht dem modernem Lebensgefühl: unabhängig, flexibel, vielfältig.“ Die Plattform quelle.de belegt hinter Amazon und eBay Rang 3 der Shopping-Webseiten in Deutschland.

Käufer im Internet sind wählerische Kunden: 91,2% legen Wert auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Einfache, bequeme Bestellvorgänge möchten 88,8% und Übersichtlichkeit 88,7% der Kunden. Herkömmliche Werte sind wichtig bei der Auswahl der einzelnen Online-Shops. 25,5% geben an, dass ihnen die Sicherheit und der Datenschutz am Herzen liegt ist. Gute Erfahrungen bei vorangegangenen Bestellungen (23%) und Seriosität (19,3%) sind ebenfalls ausschlaggebende Eigenschaften bei der Auswahl. Die Tradition eines Unternehmens oder einer Marke spielt für 65,9% der Internet-Nutzer auch eine entscheidende Rolle.

Ein anderes Ergebnis der Studie bringt zu Tage, dass anonyme Online-Einkäufe nicht gefragt sind. Ebenso ist der Service sehr bedeutend, denn bei 93% müssen die georderten Waren schnell geliefert werden, wobei für 66,1% eine Lieferung innerhalb von 2 Tagen Pflicht ist. Um die Waren in 24 Stunden zu erhalten, würden die deutschen Online-Käufer einen Mehrpreis von im Schnitt 2,99 Euro beim Kauf zahlen. Großes Interesse liegt auch auf kundenfreundlichen Retourenbedingungen (92,1%) und dem Angebot unterschiedlicher Bezahlmethoden(86,6%).

Kritisiert wird von 43,8% der Befragten, dass die persönliche Beratung fehlt. Ludger Schöllgen, Leiter E-Commerce bei Quelle, erklärt hierzu: „Hier agieren wir mit Live-Chat-Angeboten und Produktbewertungen. Vor allem die Bewertungen anderer Kunden kommen bei Webshoppern gut an.“ Immerhin haben mehr als 40% der Umfrage-Teilnehmer bereits mehrfach auf das Urteil anderer Kunden vertraut.  Besonders in der Altersklasse der 18- bis 29-Jährigen werden Anmerkungen und Informationen in sozialen Netzwerken und Web 2.0 immer wichtiger, denn 18,9% lassen sich von den Informationen und Empfehlungen der einzelnen Communities leiten.

Trendstudie Webshopping 2009 was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,