eBay übernimmt 67% an Gmarket für 1,2 Mrd. Dollar

Das Online-Auktionshaus eBay, wir berichteten bereits darüber, möchte auf dem asiatischen Markt weiter Fuß fassen und das Online-Portal Gmarket übernehmen. Am Donnerstag, den 16. April 2009 äußerte sich nun auch Gmarket dazu. Nach den Angaben von Gmarket bietet eBay 24 US-Dollar pro Aktie, womit sich der Kaufpreis auf 1,2 Milliarden US-Dollar beliefe. Dies teilte Gmarket in einer Pressemitteilung mit. Young Bae Ku, Gmarket-Vorstand und -CEO begrüßte das Angebot.

Beide Unternehmen teilten am 16. April mit, dass Abkommen unterzeichnet wurden, die eBay eine Beteiligung von mindestens 67% an der Gmarket-Plattform sichern. Der mit 33% größte Anteil stammt dabei von dem Seouler Unternehmen Interpark Corporation und dessen Chairman Ki Hyung Lee. eBay betreibt seit dem Einstieg bei der Internet Auction Co. (IAC) im Jahr 2001 schon ein eigenes großes E-Commerce-Portal in Südkorea, das Unternehmensangaben zufolge 21 Millionen registrierter User zählt und in erster Linie auf den Vertrieb von Sportartikeln, PCs und anderen Elektronikgeräten spezialisiert ist. Die über die IAC-Plattform getätigten Umsätze beziffert das Unternehmen eBay für das Jahr 2008 mit umgerechnet 2,2 Milliarden Dollar.

Wie das Handelsblatt berichtet, sollen im Fall einer gelungenen Übernahme die Webseiten von Gmarket und Internet Auction Company unter getrennten Adressen erhalten bleiben. Nutzer sollen jedoch ihre Offerten automatisch auf beiden Online-Plattformen einstellen können. Medienberichten zufolge hat sich der Internet-Konzern Yahoo auch schon bereit erklärt, seinen 10-prozentigen Anteil an Gmarket an eBay zu verkaufen. Gmarket ist vor allem auf Modeartikel spezialisiert und erzielte im letzten Jahr mit knapp 15 Millionen Nutzern einen Brutto-Umsatz von 3,2 Milliarden Dollar.


Beitrag teilen: