eBay Großbritannien macht Andeutungen zu Änderungen im Juni

Auf der ChannelAdvisor Catalyst Konferenz hat Mark Lewis, Managing Director von eBay Großbritannien und sein Team am Montag dieser Woche einige gute Neuigkeiten für Händler bekanntgegeben. Eingeführt werden sollen diese im Laufe des Jahres 2009. Die beste Neuigkeit war vielleicht, dass man den Einführungsmodus der Innovationen ändern wird. Nachdem im letzten Jahr völlig willkürlich ständig neue Ankündigungen aufs Tablett kamen, sollen in diesem Jahr, so Mark Lewis, wichtige Neurungen 2 mal jährlich bekanntgegeben und eingeführt werden. Händler haben hierdurch genügend Zeit sich auf die Modifikationen einzustellen. Zusätzlich möchte eBay Großbritannien diese Neuerungen 60 Tage im Voraus ankündigen, sodass entsprechend viel Zeitraum gegeben ist zu planen und die Änderungen auszuführen. Dieses Jahr werden die Veröffentlichungen im Juni und September stattfinden.

Zwar gesteht Mark Lewis ein, dass die Zeitabschnitte sehr eng beieinander liegen, was aber nächstes Jahr besser werden soll. Was die diesjährigen Juni-Neuerungen anbelangt, so müssen diese in naher Zukunft angekündigt werden, da sonst der 60-Tage-Zeitraum nicht eingehalten werden kann. Der September wurde als Monat ausgewählt, um rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit Neuerungen umsetzen zu können.

Raphael Orta gab eine kurze Vorschau dessen, was auf die Händler in der ersten Runde in etwa zukommen wird:

Mehrfach-Artikeleinstellungen von Waren die sich nur in Farbe, Größe etc. unterscheiden, werden erlaubt sein. Häufig haben die Verkäufer nach einer solchen Möglichkeit gefragt.

Kostenfreie Fotos

Vereinfachte Retouren: Hierfür wird eBay einen einfachen Weg einführen, auf dem Käufer die Händler informieren können, dass sie ihren Artikel zurücksenden möchten.

Gratis-Versand: Momentan versucht eBay durch eine bessere Sichtbarkeit der Artikel z.B. in der Best Match Abfolge für Händler einen Anreiz zu geben, den Käufern einen kostenfreien Versand anzubieten. Jetzt sollen finanzielle Lockmittel hinzukommen, ohne dass Details bekanntgegeben wurden. Ferner sollen in mehr Kategorien der kostenlose Versand vorangetrieben werden. Um welche es sich dabei handelt wurde noch offen gelassen. Gerüchte besagen, dass hier vor allem die Technik-Kategorie betroffen ist.

Beitrag teilen: