Wieder ein geheimes eBay-Event – diesmal in Miami

eBay hatte im Zuge der Abschaffung der eBay Live!- Events davon gesprochen, dass anstatt einer jährlichen Veranstaltung zukünftig eine Serie von Events stattfinden soll. Letzten Monat hat eBay ein Event in Long Beach, Kalifornien abgehalten, letzte Woche in Miami. Beides fand nur für ausgesuchte Händler statt und die Meisten waren Großhändler. Alle Teilnehmer mussten bei beiden Treffen eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben, was damit begründet wurde, dass man sich freier fühlen sollte zu sprechen und diskutieren und dadurch auch keine Fehlinformationen nach außen kämen. Long Beach oder Miami sind das nun die versprochenen Meetings?

Einer der Teilnehmer war Skip McGrath, der nicht versteht, dass nur Großhändler eingeladen werden. Und wenn diese Art der Veranstaltungen eBay Live ersetzen soll, dann hat er noch weniger Verständnis dafür. Denn wieder einmal vergisst eBay seine kleinen und mittleren Verkäufer – diejenigen, die die vielbeschworene eBay-Mannigfaltigkeit und Einzigartigkeit auf die Plattform bringen. Zudem haben diese Händler oft nur eBay als Vertriebskanal, während die Großen neben ihren eigenen Webseiten, Amazon, Overstock oder andere Wege des Verkaufs nutzen. Und genau diese kleinen und Medium-Händler werden von eBay außen vor gelassen, wie die beiden letzten Veranstaltungen bewiesen haben. Denn hier ging es einzig und alleine um Pläne und Anliegen von den „Großen“.

McGrath ist sicher, dass eBay weiß wie wichtig die kleinen Anbieter für den Erfolg sind, doch sieht es so aus, dass man sich in der Etage der Verantwortlichen nicht dazu in der Lage sieht, das Wissen mit den „Kleinen“ zu teilen, geschweige denn Programme, Regelungen oder Werbeaktionen einführt, die auf diese Gruppe zugeschnitten sind. Ferner haben die Großhändler ihre Organisationen, die für sie eintreten, kleine Händler haben nur die einschlägigen Blogs, in denen sie sich wehren können.


Beitrag teilen: