eBay auf den Weg gebracht

social_networking.jpgIn einem Radiointerview sagte der Produzent der amerikanischen Sitcom Gilligans Insel, Sherwood  Schwartz, dass es völlig rational war, dass der mitspielende Professor, seines Zeichens ein Genie, nie einen Weg gefunden hat die Insel zu verlassen, da alles was er dort tun konnte, darin bestand, ein paar Nägel in das Holz für ein Boot zu hauen. „Das trifft auf die gesamte Menschheit zu“, so Schwartz. „Sie können das tun, mit Ausnahme von dem, was sie nicht tun können.“

Die Sitcom wurde von 1964 bis 1967 auf dem Fernsehsender CBS erstausgestrahlt. Sie schildert die Abenteuer 7 schiffbrüchiger Amerikaner, die auf einer Südseeinsel gestrandet sind. Den Autor des nachfolgenden Artikels, Garland Pollard, inspirierte das Statement von Schwartz über eine Analogie zu eBay nachzudenken, und er vergleicht hier eBay mit dem Professor aus der Serie. Obwohl viele clevere Leute, die mit vielen Vorteilen behaftet sind, für eBay verantwortlich zeichnen, finden sie keine klare einleuchtende Idee und Lösungen für eBay.

Das Problem mit eBay ist, dass man eigentlich das Kern-Geschäft, die Auktionen richten müsste. Um Erfolg zu haben, müsste eBay seine Beziehung zu den Händlern wieder kitten und das Vertrauen seiner Käufer wieder gewinnen. Unverständlich ist für Garland Pollard, warum sie das nicht fertigbringen. Sollte es Stolz sein, der sie daran hindert? Wie der Professor, so ist auch eBay so herrlich akademisch, sodass man nicht in der Lage ist einen dauerhaften Erfolg bei den Auktionen zu erzielen. Schaut man sich die Besitztümer eBays an, die allesamt für sich alleine preisgekrönte Unternehmen sein könnten, fällt folgendes auf:

PayPal

PayPal ist eine Art internationale Währung und wird für kleinere Business-Transaktionen genutzt.Es funktioniert ein wenig wie ein Tauschgeschäft: Einige der Analysten sähen es am liebsten, wenn eBay PayPal verkaufen würde, auch wenn es eins der eBay Kronjuwelen ist. Auf der anderen Seite ist PayPal aber der zentrale Bankier eBays und eine post-moderne Währung, die eBay mit am Leben erhält.

Skype

Während die Akquisition von Skype immer noch heftig kritisiert wird, bündelt eBay nun die Technologie von Skype mit der von IBMs LotusLive und findet so den Weg ins Büro, wo Skype über das Videotelefonat als Kommunikationspartner zwischen den Kollegen oder der Arbeitsgruppe fungieren soll – auch wenn das IT-Volk eBay hasst.

Dann gibt es noch die allgemeinen Vorteile von eBay

Die Wirtschaft

Die Rezession sollte eBay eigentlich helfen. Es sollte die Zeit sein, in der man sich dem Schrott entledigt, den man zu Zeiten gekauft hat, als alles noch glatt lief. Zu Rezessions-Zeiten wollen die Leute vorteilhafte Geschäfte machen und eBay sollte in der Lage sein, diese anzubieten.

Partner

Zeitungen haben ihre Rolle als Kleinanzeigenmarkt fast komplett verloren. Sie sind nicht mehr der Ort, an dem gebrauchte Artikel angeboten werden, aber auch diese Sachen wollen immer noch verkauft werden. Spielen eBay oder seine Tochtergesellschaften im Kleinanzeigenmarkt eine Rolle?

Antiquitäten Manie

Das Fernsehen hat eine Leidenschaft für Sammlerstücke, Antiquitäten und Wohnungsausstattung hervorgerufen. eBay ist der beste Weg, seinen Trödel loszuwerden und sich mit besserem Trödel einzudecken. Warum nicht hier auch den Hebel ansetzen und damit die Auktionen wiederbeleben?

Schaut man sich eBays Aktie an, so ist diese auf dem niedrigsten Stand seit der letzen Internet-Pleite. Was also muss eBay tun, um den Marktplatz wieder flott zu machen? Genaue Antworten darauf kann auch der Autor nicht geben, aber er gibt dem Management nachstehendes zu bedenken: Die Festpreis-Waren sollten nicht mit den Auktions-Artikeln vermischt werden. Sie ruinieren den Geschäftskreis. Stellt man sich nur vor, dass man zu Sothebys geht und direkt vor der Tür des Auktionsraumes gibt es einen Verkaufsraum mit ähnlichen oder gleichen Waren wie später bei der Versteigerung, dann wäre die Botschaft von Auktionen, nämlich die Priorität (gerade bei Sothebys) schon verloren.

eBay kann natürlich das Sofort-Kauf-Format beibehalten und würde dadurch auch keinen Schaden erleiden, nur muss es getrennt von der Auktions-Sektion sein. eBay muss einen gemeinsamen Nenner finden, zwischen Händlern und Käufern und beide zufriedenstellen. Bei der Vielzahl der Transaktionen bleibt es natürlich nicht aus, dass es doch immer wieder mal Beschwerden gibt, denn man kann nicht jeden glücklich machen (wie im realen Leben)! Aber eBay muss dieses spezielle Problem in den Griff bekommen und sollte damit aufhören, die Händler mit immer höheren Gebühren zu belasten. Ausbluten möchte man doch seine Top-Verkäufer nicht. Nein, man möchte doch, dass diese mehr verkaufen und immer mehr Leute ihre Sachen zu Versteigerungen anbieten. Man möchte es doch einfach und bequem für die Verkäufer gestalten und ihnen nicht noch mehr Kosten auflasten. Durch Volumen kann man hier den Unterschied zu anderen schaffen.

Kijiji

Eigentlich wollte man hiermit einen Konkurrenten zu Craiglist schaffen, doch ist Kijiji ganz schlecht gefördert und beworben worden. Dabei könnte der Service so viel bieten. Warum schafft es eBay nicht, seine gewaltige Verbraucher-Basis dazu zu bringen, Kijiji mehr zu nutzen? eBay muss Nachforschungen darüber anstellen, wie es seine verschiedenen Töchter noch anders, noch besser nutzen kann, als bislang.

Bay ist den Augen des Autors eines der faszinierendsten Unternehmen in den USA und wahrscheinlich sehr viel mehr wert als der aktuelle Aktienpreis. eBay sollte in jedem Fall versuchen, die Dinge wieder auf den richtigen Weg zu bringen – und sie könnten es schaffen.

eBay auf den Weg gebracht was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay ist zurück – ein umfassender Rückblick seit 2008 bis zum heutigen Tag – T... JP Mangalindan, seines Zeichens Fortune-Autor, hat sich  in einem Artikel mit eBay CEO John Donahoe befasst und seinen Bericht mit „eBay is back“ überschrieben. Ein Dezembermorgen 2012 in den USA: „I'd like to take you on a journey”, so eBay CEO John Donahoe vor einer Gruppe von 2.500 eBay-Mitarb...
eBay ist zurück Teil 2 – wie schaffte eBay den Turnaround? Nach dem ersten Teil des eBay-Rückblicks seit 2008 (eBay ist zurück - ein umfassender Rückblick seit 2008 bis zum heutigen Tag) lesen Sie heute den zweiten Teil: eBay ist zurück Teil 2 – wie schaffte eBay den Turnaround? Meg Whitman, eBay CEO von 1998 bis März 2008, führte den Vorsitz über den ko...
Ein tieferer Blick auf die Quartalszahlen von eBay Scot Wingo bietet seinen Lesern einen tieferen Einblick in die Ergebnisse der Q2/2012-Zahlen von eBay, die am 19. Juli 2012 bekannt gegeben wurden. Ein tieferer Blick auf die Quartalszahlen von eBay   Wingo, CEO von Channel Advisor, sieht das Highlight der Telefonkonferenz, die wie im...
John Donahoe im Gespräch mit Walter Mossberg Vor ein paar Jahren war die Position John Donahoes eine wenig beneidenswerte. Als neuer CEO von eBay nahm er die Zügel einer Gesellschaft in die Hand, die lange Zeit klarer Führer im Online-Versteigerungsbereich war und dann einen Wachstumsstillstand erfahren musste. Und das mitten in einer Zeit in ...
eBay Quartalszahlen: mehr Gewinn, aber schwacher Prognose eBay hat am Mittwoch, dem 21.April 2010, in San José um 14:00 Uhr Ortszeit, 23:00 Uhr unserer Zeit, die Zahlen für das erste Quartal 2010 veröffentlicht. Der Umsatz für das erste Quartal 2010 liegt bei 2,196 Milliarden Dollar, was einem Wachstum von 9% im Jahresvergleich oder 18% exklusive Skype ent...
John Donahoe und seine Unternehmensphilosophie Der Times Online Autor Andrew Davidson hat John Donahoe, CEO von eBay, zu einem Interview in London getroffen. Donahoe hielt sich vergangene Woche in London auf, um Investoren zu treffen. Der 49-Jährige eBay-Chef versucht eBay neuen Atem einzuhauchen, indem er die Käufer ins Zentrum setzt, wodurch e...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,