eBay-Aktie unter Druck

Das englische Schwergewicht in der Zeitungsszene „The Independent“ berichtet, dass an der Wall Street das Rating für die eBay Aktien gesenkt wurde. Zudem „sehe sich der CEO von eBay, John Donahoe, mit kritischen Fragen zu seiner Führungsrolle konfrontiert“. Analysten sind sicher, dass eBay zum ersten Mal in seiner Geschichte sinkende Umsatzzahlen bekanntgeben muss, vor allem nachdem das 4. Quartal nicht so viel versprechend verlaufen ist wie erhofft.

Laura Martin, Media Analystin bei Soleil Securities, prangerte John Donahoes Strategie, das Auktions-Business herunterzufahren, an: „Die Verbraucherausgaben gehen für alle Einzelhändler zurück, doch eBay hat spezielle Probleme, denn der Marktplatz wird für Konsumenten immer schwieriger in der Bedienung und unter all den Festpreis-Artikeln ist es kaum noch möglich, die Auktions-Schnäppchen zu finden, die man gerne hätte.“ Es wird in der nächsten Zeit interessant werden, den Aktienmarkt zu beobachten, vor allem da eBay demnächst seine Q4 Zahlen bekanntgeben wird.

Beitrag teilen: