Relevante Suchergebnisse bei eBay: Schneller finden, was wirklich interessiert

Zu den ständig rund neun Millionen Artikeln auf eBay.de kommen noch einmal etwa genauso viele Shop-Artikel, die zukünftig vollwertig in den eBay-Marktplatz integriert werden – und eBay wächst weiter. Je mehr Artikel aber auf dem Online-Marktplatz angeboten werden, desto größer wird die Herausforderung, Käufern bei der Anzeige der Suchergebnisse das für sie interessante und ihrer Suchanfrage entsprechende Produkt zu liefern. Aus diesem Grund hat eBay bereits im Februar 2008 eine neue Standard-Sortierung bei der Anzeige der Suchergebnisse eingeführt. Seither werden die Suchergebnisse in der Reihenfolge ihrer Relevanz für die Käufer angezeigt – damit derjenige, der ein Handy sucht, auch wirklich das Telefon und nicht den Akku findet.

Effektiver und treffsicherer suchen
Seit Mitte August profitieren alle eBay-Nutzer außerdem von einer komplett neuen Suchtechnologie, die der immer größer werden Anzahl an Produkten auf dem Marktplatz gerecht wird und dafür sorgt, dass Käufer in der riesigen Menge an Angeboten effektiv und zielgenau das für sie Interessante und Passende herausfiltern können.
Das bewährte Kategoriensystem bleibt dabei erhalten. Es wird aber noch stärker als bisher durch Artikelmerkmale ergänzt. Je stärker eine Produktkategorie von katalogisierbaren Standardprodukten mit klaren Unterscheidungsmerkmalen geprägt ist, desto wichtiger und effektiver sind diese Artikelmerkmale. Für einen MP3-Spieler wären dies zum Beispiel Hersteller, Speicherplatz und Speichertechnik. Mit den Artikelmerkmalen kann der Nutzer genauestens die Kriterien für sein Wunschprodukt bestimmen und auf die passenden Angebote aus dem eBay-Datenbestand zurückgreifen. Es resultiert eine Ergebnismenge, die präzise mit den Suchkriterien übereinstimmt.

Was sich gut verkauft, verdient Aufmerksamkeit
Die Suchergebnisse werden nach wie vor nach Relevanz sortiert. Relevant ist vor allem, was von Käufern in der Vergangenheit nachgefragt wurde. Für jede aktuelle Suchanfrage wird also bestimmt, welche Angebote bei ähnlichen Suchanfragen bisher von Käufern bevorzugt wurden. Die Eigenschaften dieser bevorzugten Angebote bestimmen, wie aktuelle Angebote für die Sortierung bewertet werden. Neu ist, dass ab dem 25. September 2008 Auktionen und Festpreisangebote zunächst getrennt sortiert, dann jedoch wie bisher in einer einzigen gemischten Suchergebnisliste angezeigt werden.
Auktionen werden vor allem nach ihrer verbleibenden Laufzeit sortiert und angezeigt, Festpreisangebote vor allem nach ihrem bisherigen Verkaufserfolg. Insbesondere für Angebote, die mehr als einen Artikel beinhalten, heißt das: Je mehr Artikel aus diesem Angebot verkauft worden sind – weil das Angebot so attraktiv war –, desto höher steigt es in der Sortierung.
Auf allen Ergebnisseiten werden Käufer nach wie vor einen Mix aus Auktionen und Festpreisangeboten finden. Das Verhältnis von Auktionen und Festpreisangeboten auf den Suchergebnisseiten richtet sich dabei nach dem Angebots- und Nachfrage-Verhältnis von Auktionen und Festpreisangeboten.
Eine wichtige Rolle bei der Sortierung spielt außerdem die Qualität des Verkäufers. Angebote von Verkäufern, mit deren Leistungen Käufer in der Vergangenheit besonders unzufrieden waren, werden in den Suchergebnissen zurückgestuft. Dies erfolgt auch, wenn ein Verkäufer in einem der vier Bereiche der detaillierten Verkäuferbewertungen einen Durchschnittswert unterhalb von 4,0 erzielt.
Auch in Zukunft können sich Käufer die Suchergebnisse natürlich auch nach individuellen Kriterien anzeigen lassen, also zum Beispiel nur nach Auktionen suchen.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,