eBay arbeitet mit EineGuteSache.de zusammen

Die internationale Webseite EineGuteSache.de wurde im Jahr 2008 von Mads Ellegaard und Jonathan Low gegründet. Die Idee, die hinter der Seite steht, ist, beim Internet-Shopping eine wohltätige Organisation oder einen guten Zweck zu unterstützen. Die Unternehmen zahlen die Spenden, der Kunde jedoch entscheidet, wer das Geld bekommt.

Das Konzept beruht auf dem Computerprogramm AidMaker, die es dem Konsumenten gestattet, beim Einkauf in fast 4000 Shops über 400 humanitäre Zwecke zu unterstützen. Um an diesem gemeinnützigen Projekt teilzunehmen, muss man die AidMaker-Software von EineGuteSache.de installieren.

Bezahlt wird der reguläre Preis für den erworbenen Artikel und eBay belohnt jeden Einkauf auf dem Online-Marktplatz mit einer Spende an Save the Children, UNESCO, WSPA oder eine von mehr als 30 anderen Wohltätigkeitsorganisationen in der Bundesrepublik.

Der Mitgründer von EineGuteSache.de, Mads Ellegaard: „Wir sind stolz darauf, eBay als einen neuen Partner begrüßen zu können und absolut begeistert, dass wir eBay Deutschland jetzt mit an Bord haben. Wir sind leidenschaftlich bei der Sache, wenn es darum geht, Geld für Wohltätigkeitsorganisationen zu sammeln. Die Partnerschaft mit eBay ist eine fantastische Möglichkeit, um unsere Arbeit einem breiteren Publikum nahe zu bringen und den Leuten zu zeigen, was erreicht werden kann, wenn Millionen von Menschen einen kleinen Teil dazu beitragen.“

Nerses Chopurian, Director Communications bei eBay in Deutschland erklärt zur Kooperation: „Wir glauben grundsätzlich an das Gute in den Menschen. Das wird auf eBay täglich bestätigt, da unsere Community täglich zahlreiche wohltätige Zwecke unterstützt. Wir freuen uns, EineGuteSache.de und ihr Engagement für wohltätige Zwecke unterstützen zu können.“

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , ,