Geld verdienen mit eBay – von Hartz IV zum Online-Händler

Markus Nechwatal hat noch vor zwei Jahren von Hartz IV gelebt und es geschafft sich durch positives Denken, Engagement und Fleiß innerhalb von kurzer Zeit ein kleines, erfolgreiches Internet-Unternehmen aufzubauen. Im Fachmagazin Auktionsideen.de sprach der Jungunternehmer nun über seine Anfänge im Online-Handel, Startschwierigkeiten und seine Erfolgsgeheimnisse bei eBay Geld zu verdienen.

Wenn man nur fest daran glaubt, kann man alles erreichen

Mit eBay ist der sympathische Jungunternehmer bereits ab dem Jahr 1999 immer wieder in Berührung gekommen. Durch private Käufe und Verkäufe hat sich der heute 27-jährige mit der Auktionsplattform vertraut gemacht und erste Erfahrungen gesammelt. Als er seine Beschäftigung als freiberuflicher Versicherungsvertreter im Jahre 2006 aufgab und in der Folge für eine Zeit von Harz IV lebte, begann er darüber nachzudenken, wie er sein Geld als Händler bei eBay verdienen könnte. Beobachtungen und Recherchen brachten ihn auf die Produktidee Speicherkarten und schnell wurde das neue Konzept erfolgreich umgesetzt. Eine Zufriedenheitsquote von 99,4 Prozent bei fast 40.000 Bewertungen spricht hierbei eine deutliche Sprache:

Markus Nechwatal hat den Handel auf eBay lange beobachtet, bevor er dort selber unternehmerisch aktiv wurde. 500 Euro wurden gespart, davon entsprechende Karten im Großhandel bestellt. Nach über einem Monat war die Enttäuschung groß, denn nur 15 Kunden hatten auf die Sofortkaufangebote reagiert. Das Konzept musste geändert werden und Markus Nechwatal stellte seine Produkte stattdessen nun in Form von Auktionen ein. Damit legte er die Grundlage für den Erfolg: In nur einem Monat konnten fast 500 Speicherkarten verkauft werden, einen Monat später waren es bereits 2000. Heute handelt der Augsburger vorrangig mit Zubehör für Spielkonsolen und hat damit einen starken Trend aufgegriffen.

Im ausführlichen Interview mit Auktionsideen.de sprach der Jungunternehmer nun über die aus seiner Sicht wichtigsten Erfolgsfaktoren, zeigte, was für Fehler eBay-Händler vermeiden sollten und gibt Existenzgründern Tipps zu Wareneinkauf, Abwicklung und Einstellung.

Über Auktionsideen.de:

Auktionsideen.de ist ein Online-Fachmagazin für Auktionshändler und berichtet in seinen monatlichen Ausgaben über Geschäftsideen für eBay & Co.. Auktionsideen-Leser erfahren, wie man mit Hilfe des Auktionshauses Geld verdient, was für Produkte derzeit besonders gefragt sind und wo man diese beim Hersteller oder Großhändler günstig einkaufen kann.

zur Homepage von Auktionsideen.de


Beitrag teilen: