John Donahoe zu den Entlassungen und Bill Me Later

Donahoe.jpgJohn Donahoe äußerte sich am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters zum Stellenabbau und den Akquisitionen. „Zeiten wie diese verlangen von eBay den Fuß aufs Gaspedal zu stellen, dahingehend, dass das Unternehmen in zukünftiges Wachstum investieren. Zeiten wie diese können starken Unternehmen dazu verhelfen, noch stärker zu werden“, so Donahoe.
Die Einsparungen, die man durch den Jobabbau erreiche, würden an anderer Stelle wieder eingesetzt werden um die Webseite für Käufer, gerade auch in der Vorweihnachtszeit, wieder attraktiver zu gestalten. Denkbar seien niedrigere Preise, Coupons oder ähnliches.

Donahoe erklärt weiter, dass der Kauf von Bill me Later und des dänischen Kleinanzeigen-Portals in den nächsten 1,5 Jahren dazu beitragen wird, dass eBay wettbewerbsfähig bleibt. Durch den Zukauf von schneller wachsenden Geschäftszweigen, wie Online-Bezahldiensten oder Kleinanzeigen-Plattformen sei dies möglich. Zudem läge der Preis, den sie in Bar und Optionen für Bill Me Later bezahlt hätten, weit unter dem, was man noch letztes Jahr dafür hätte ausgeben müssen.

Die in diesem Jahr eigeführten Änderungen bei eBay sollen zudem dazu dienen, das Wachstum bei eBays Kerngeschäft, den Auktionen, wiederzubeleben. Donahoe erklärt: „Nach der Senkung der Gebühren für Festpreis-Artikel konnten wir einen Anstieg in den Artikel-Einstellungen verzeichnen.“ Ob die Neuerungen jedoch ausreichen, um Käufer und Händler auf die Plattform zurückzuholen und die Investoren zu beruhigen, wird sich erst noch zeigen. Donahoe weiß aber auch: „Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Verbraucher ihre Ausgaben zurückschrauben. Wir sehen dieses Phänomen sowohl bei PayPal als auch bei eBay. Auch ist durch den wieder ansteigenden Dollar das internationale Geschäft beeinflusst. Wir versuchen allerdings, alles Mögliche zu tun, um unseren Kunden in dieser schweren Zeit beizustehen, indem wir den Händlern helfen ihr Business auf eBay optimal aufzubauen.“

John Donahoe zu den Entlassungen und Bill Me Later was last modified: by

Ähnliche Beiträge

John Donahoe zu Gebührenanpassungen und weiteren Initiativen in 2010 eBay CEO John Donahoe und CFO Bob Swan haben, nach der Bekanntgabe der Zahlen zum vierten Quartal, den Analysten der Wall Street Rede und Antwort gestanden, wobei Donahoe mehrfach betonte, dass der US-amerikanische Marktplatz neu geordnet werden soll, so wie bereits in Europa geschehen. Er deutete a...
John Donahoe über eBay und PayPal in Bezug auf die Quartalsergebnisse John Donahoe hat sich während der Bekanntgabe der Zahlen zum 3. Quartal im Wortlaut wie folgt geäußert: „...wir können starke Resultate vorweisen… Unsere Strategien funktionieren und bin auch weiterhin zufrieden mit unserem Tempo, dem Fortschritt und unserer Performance. Unser Team setzt den Anfang ...
Warum liegt Amazon vor eBay – Erklärungsversuche Letzte Woche haben sowohl eBay als auch Amazon ihre Quartalsberichte vorgelegt, mit einem für eBay schlechteren Ergebnis als für Amazon: eBays Zahlen waren rückläufig, wohingegen Amazon das Feld von unten aufrollt. Auf der Seite von Tamebay hat Leser Mark T. die Frage gestellt - warum? Sue Bailey vo...
eBay ist festgefahren – Erklärungsversuche Unter der Fühtung von Meg Whitman hielt eBay eng an dem Auktions-Geschäft fest, was es einmal zum Millionen Dollar-Hit machte. In der Zentrale in San José hörte man immer wieder den Satz: „Gebt das Auktions-Geschäft nicht auf!“ Aber irgendwie taten sie es doch. Das Forbes Magazine schreibt dazu: Nun...
eBay senkt Einstellgebühren und erhöht Verkaufsprovisionen ab 20.02.2008 eBay wird wahrscheinlich heute neue, verringerte Einstellgebühren bei Auktionen, Festpreisangeboten und eBay Shops zum 20.02.2008 ankündigen. Zusätzlich wird eBay für Verkäufer in den USA und Kanada bis zu 15% Rabatt auf die Verkaufsprovisionen anbieten. Der mögliche Rabatt wird vom DSR (Detailed Se...
eBay ist zurück – ein umfassender Rückblick seit 2008 bis zum heutigen Tag – T... JP Mangalindan, seines Zeichens Fortune-Autor, hat sich  in einem Artikel mit eBay CEO John Donahoe befasst und seinen Bericht mit „eBay is back“ überschrieben. Ein Dezembermorgen 2012 in den USA: „I'd like to take you on a journey”, so eBay CEO John Donahoe vor einer Gruppe von 2.500 eBay-Mitarb...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , , , ,