eBay will in Kleinanzeigenmarkt investieren

dollar_punkte.jpgGegenüber dem Wall Street Journal erklärte Jacob Aqraou, Leiter des Geschäftsbereichs Kleinanzeigen bei eBay, dass das Unternehmen eBay sein Kleinanzeigengeschäft verstärkt ausbauen will. Im nächsten halben Jahr sei daher mit Akquisitionen zu rechnen. Schon heute betreibt eBay die Online-Plattform Kijiji.

2004 und 2005 schon versuchte der Konzern im Kleinanzeigenmarkt Fuß zu fassen. Zunächst begann man mit dem Start von Kijiji. Dann steckte eBay mehrere 100 Millionen US-Dollar in Craiglist, um eine 25%-ige Beteiligung an dieser Plattform zu erhalten. Weiter investierte man in Mobile.de, in Loquo (Spanien) und Marktplaats, ein niederländisches Unternehmen.
Schätzungen zufolge tragen diese Plattformen zu einem Umsatz, der aus Werbung und Einstellgebühren zustande kommt, von mehr als 7 Milliarden Dollar bei.

eBay könnte den momentan ökonomischen Tiefstand vieler kleinerer Anbieter international nutzen. Jacob Aqraou: „Die schwache Wirtschaftsentwicklung und die Krise an den Kreditmärkten haben dafür gesorgt, dass eine Reihe traditioneller und etablierter Anbieter augenblicklich preisgünstig zu haben sind.“ Sein Augenmerk möchte der Konzern vor allem die Unternehmen richten, die in Gegenden oder Produktbereichen tätig sind, die von eBay bisher noch nicht erfasst wurden und auch von eBay noch nicht abgedeckt werden.

eBay will in Kleinanzeigenmarkt investieren was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay Kleinanzeigen erhebt nun auch Gebühren Bisher konnten Anzeigen bei eBay Kleinanzeigen komplett kostenlos aufgegeben werden. Weder Einstellgebühren, noch eine Verkaufsprovision fielen an. Ab dem 14. Juli 2014 wird eBay nun auch bei den Kleinanzeigen Gebühren erheben. Betroffen sind allerdings nur Viel-Verkäufer, die regelmäßig mehr als 50...
eBay Frankreich: Gebührenänderung rückt näher Wie eBay Frankreich bereits im Juli 2012 angekündigt hatte, werden ab dem 19. September 2012 Veränderungen bei den Tarifen in Kraft treten. Einige der Änderungen betreffen sowohl die gewerblichen als auch die privaten Verkäufer. Folgende Neuerung gilt für alle französischen eBay-Händler: D...
John Donahoe zu Gebührenanpassungen und weiteren Initiativen in 2010 eBay CEO John Donahoe und CFO Bob Swan haben, nach der Bekanntgabe der Zahlen zum vierten Quartal, den Analysten der Wall Street Rede und Antwort gestanden, wobei Donahoe mehrfach betonte, dass der US-amerikanische Marktplatz neu geordnet werden soll, so wie bereits in Europa geschehen. Er deutete a...
eBay Motors Australien ändert Gebühren Auf eBay.com.au Motors ändern sich ab dem 29. April 2009 bestimmte Gebühren im Zusammenhang mit dem Verkauf von Autos, Motorrädern und anderen Fahrzeugen. Es betrifft sowohl die Einstellgebühren, als auch die verkaufsabhängigen Provisionen. Nicht betroffen ist das Kleinanzeigen-Format. Details de...
eBay beschleunigt das Wachstum neuer Käufer deutlich Die Anzahl neu gewonnener Käufer ist ein wesentlicher Gradmesser für die Gesundheit eines Geschäfts im E-Commerce. Daher möchte eBay heute ein Update zu der Entwicklung der aktiven Käufer bei eBay geben: In Deutschland konnte eBay in den vergangenen Monaten eine starke Beschleunigung bei der Akqu...
Website-Launch: eBay startet die eBay Händlerrepublik Als einer der größten Online-Marktplätze der Welt bildet eBay auch in Deutschland einen signifikanten Teil des Online-Handels ab: 42 Prozent aller Einkaufsminuten verbringen deutsche Online-Shopper bei eBay und eBay Kleinanzeigen*. Für diesen Erfolg ist die Vielzahl der Händlerinnen und Händler vera...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,