Berners-Lee gründet Stiftung zur Förderung eines offenen und freien Netzes

globus.jpgTim Berners-Lee, der als Erfinder des World Wide Web gilt und momentan eine Professorenstelle am Massachusetts Institute of Technology (MIT) inne hat, kündigte die Gründung einer neuen Stiftung an. Die Aufgabe der Stiftung soll es sein, die Nutzung des Internets zu fördern. Unter dem Namen „World Wide Web Foundation“ soll Anfang des Jahres 2009 mit der Arbeit begonnen werden.

Berners-Lee sieht als Hauptaufgabe der Stiftung die Förderung eines „offenen und freien Netzes“. Die Stiftung solle für demokratische Strukturen, Redefreiheit und den freien Zugang zu Informationen im Internet werben. Für Berners-Lee gehört hier auch dazu, dass der Einsatz für das Vorhandensein von Internet-Zugängen für den 80% betragenden Anteil der Weltbevölkerung, die bisher nicht online sind, zu forcieren.

Weltweite Verfügbarkeit des Netzes sei zwar ein großes Ziel, es sei aber bedeutend für das Internet, dass es allen Menschen als Ganzes dient und nicht nur einigen Chefs auf ihren neuesten mobilen Geräten, so Berners-Lee weiter. Die Grundlagen dafür stellen, laut Berners-Lee, offene Standards, das heißt Grundformen, die für alle Marktteilnehmer besonders leicht erreichbar, weiter entwickelbar und damit auch einsetzbar sind. Zudem muss die Fähigkeit der Zusammenarbeit von verschiedenen Systemen, Techniken oder Organisationen gegeben sein.

Berners-Lee: „Nur durch diese Basis wird gewährleistet, dass auch neue Nutzer das Internet wie ein leeres Blatt Papier für eigene Ideen nutzen können und nicht nur Konsumenten für bereits fertige Anwendungen und Inhalte sind.“ Geldsorgen sind am Anfang auch nicht vorhanden, denn die Knight Foundation, die sich für die Unterstützung und Förderung eines unabhängigen Pressewesens in den USA stark macht, hat einen Betrag von 5 Millionen Dollar versprochen. Ein freies Internet ist auch für sie ein wichtiges Werkzeug für eine kritische Pressearbeit.

Berners-Lee gründet Stiftung zur Förderung eines offenen und freien Netzes was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Klarna und Shopify intensivieren globale Partnerschaft Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsdienstleister, und Shopify, Anbieter einer E-Commerce-Plattform, haben heute bekanntgegeben, dass die zwei Bezahloptionen Sofortüberweisung und Rechnungskauf von Klarna über Shopify Payments verfügbar sein werden. Online-Händler in Deutschland, die Sh...
Amazon hebt in den USA Mindestlohn für seine Mitarbeiter an Das dürfte Amazons US-Mitarbeiter freuen: Ihr Arbeitgeber hebt den Mindestlohn an. Davon sollen nicht nur die Festangestellten profitieren. Amazon hebt in den USA Mindestlohn für seine Mitarbeiter an - pixabay.com ©sallyjermain (Creative Commons CC0) Der Online-Riese macht immer wieder Schlag...
Auszahlungen ohne Wartezeiten: PayPal startet Testbetrieb für neues Tool Online-Händler sollen schneller auf das Geld zugreifen können, das sie über PayPal eingenommen haben. Zu diesem Zweck führt der Bezahldienst ein neues Tool ein. Vorteile bietet es insbesondere für kleinere Shop-Betreiber. Auszahlungen ohne Wartezeiten: PayPal startet Testbetrieb für neues Tool -...
Elon Musk: Ein Ausnahmeunternehmer im Porträt Es gibt immer wieder Unternehmerpersönlichkeiten, die ihre Zeit deutlich stärker beeinflussen und verändern, als alle anderen. Heute zählt hierzu in jedem Fall Elon Musk. Als Gründer und Unternehmer hat er bereits zahlreiche Branchen komplett verändert und ist weit davon entfernt, über das Aufhören ...
Studie von Stripe: Die neue Vielfalt der Online-Marktplätze und -Plattformen Die Payment-Plattform Stripe hat in einer Studie herausgefunden, dass deutsche Nutzer eine Vielzahl unterschiedlicher Plattformen und Marktplätze verwenden und in ihnen einen großen Nutzen sehen. 81 Prozent der Befragten in Deutschland gaben an, im vergangenen Jahr Plattformen und Marktplätze, die e...
Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart Auf dem indischen E-Commerce-Markt ist der Online-Marktplatz Flipkart die Nummer eins. Gleich danach kommt Amazon, mit dem Walmart nicht nur zu Hause in den USA konkurriert, sondern eben auch auf dem Subkontinent. Um seinem Rivalen dort in Zukunft besser Paroli bieten zu können, übernimmt der Einzel...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: