Neues Gesetz zur Meldung von PayPal-Umsätzen bei der IRS

geld_waschen.jpgPayPal in den USA hat seinen Kunden mitgeteilt, dass es Pflicht werden wird, dass PayPal der IRS (International Revenue Service), Meldungen über bestimmte Geldleistungen machen muss. Der IRS ist das Pendant zu unserem Finanzamt. Betroffen sind diejenigen, deren Geldleistungen im Jahr über 20.000 USD oder mehr als 200 Zahlungen liegen.

Diese Vorschrift gilt für alle Online-Bezahldienstanbieter und nicht nur für PayPal. Das neue Gesetz wurde am 30. Juli vom amerikanischen Kongress verabschiedet und wird im Jahr 2011 in Kraft treten, so dass die ersten Berichte im Januar 2012 bei der IRS eingehen werden.

PayPals Senior Federal Government Relations Officer Ken Swab erklärte: „Ich lege Wert darauf festzustellen, dass dieses neue Gesetz nur einen kleinen Prozentsatz der PayPal-Kunden betrifft. Frühere Versionen sahen vor, dass sehr viel mehr Verbraucher gemeldet werden müssten, inklusive derer, die etwa 600 USD pro Jahr erreichen.“

Neues Gesetz zur Meldung von PayPal-Umsätzen bei der IRS was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay, Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:, , ,