Veränderungen am Bewertungssystem bei eBay werden angepasst

Im Januar hatte eBay tiefgreifende Veränderungen am Bewertungssystem angekündigt. Im Mai wurden diese Veränderungen vollzogen. Das Ziel ist und war es, die Aussagekraft des Bewertungssystems zu stärken. Käufer sollen fair und ehrlich und ohne Angst vor Rachebewertungen bewerten können. Die ersten Ergebnisse dieser Änderungen sind lt. eBay positiv: „Mehr und mehr Verkäufer konnten ihre detaillierten Verkäuferbewertungen verbessern und immer weniger Käufer berichten uns von schlechten Erfahrungen, die sie beim Einkaufen auf eBay gemacht haben.“

Gleichwohl berichtet eBay überviele fundierte Rückmeldungen zu den Änderungen am Bewertungssystem: „Wir sind uns bewusst, dass wir als Marktplatz und als Geschäftspartner der Verkäufer auf eBay eine große Verantwortung tragen. Wir haben verstanden, dass Verkäufer einen noch besseren Schutz benötigen, um sich vor dem Missbrauch des Bewertungssystems durch Käufer zu schützen. Hierzu haben wir bereits eine Reihe von Maßnahmen für Verkäufer geschaffen.“

Folgende Anpassungen, wird eBay in Kürze umsetzen:

  • Anzeige des Prozentanteils positiver Bewertungen: Ab voraussichtlich Ende August werden wir neutrale Bewertungen nicht mehr in die Kalkulation des prozentualen Anteils positiver Bewertungen einbeziehen. Dies bedeutet auch, dass PowerSeller wegen der im Mai veränderten Berechnung ihren Status als PowerSeller nicht verlieren werden.
  • Korrigieren von Bewertungen: Wir werden eine Möglichkeit für Käufer schaffen, irrtümlich oder vorzeitig abgegebene Bewertungen im Bewertungsprofil eines Verkäufers zu revidieren bzw. anzupassen. Mit diesem Instrument haben Verkäufer – selbst wenn ein Käufer enttäuscht wurde – die Möglichkeit, die negative Kauferfahrung wieder gut zu machen und negative oder neutrale Bewertungen zu korrigieren. Diese Möglichkeit werden wir voraussichtlich noch im 3. Quartal schaffen.

eBay weiter: „Wir werden die Einflüsse der Veränderungen am Bewertungssystem auf dem Marktplatz weiterhin sehr genau beobachten. Wir führen den Dialog mit Käufern und Verkäufer zu diesen Veränderungen fort. Sollte es notwendig werden, werden wir auch weitere Anpassungen durchführen. Das Bewertungssystem bei eBay ist das Instrument, welches Käufern bei der Kaufentscheidung verlässliche Informationen zu Service und Qualität eines Verkäufers gibt.“
Mit Details zu den Ankündigungen ist im Herbst zu rechnen.

eBayInk, respektive Richard Brewer-Hay hat die Ankündigung wie folgt kommentiert:
„Was mich interessieren würde, ist, warum Käufer, die ihre Artikel nicht bezahlen, immer noch überhaupt ein Feedback abgeben dürfen (positiv, negativ oder überhaupt). Die Neuberechnung des Feedbacks, das Entfernen von neutralen Beurteilungen ist ein guter Schritt, und besser jetzt als nie. Ich muss mir allerdings auch erst einmal die letztendlich gültige Fassung im Oktober anschauen, bevor ich mir eine feste Meinung darüber bilde.“

Beitrag teilen: