Google App Engine blockiert PayPal

Sollte das ein neuer Seitenhieb von Google gegen eBay sein? Der Techcrunch-Blogger Michael Arlington glaubt auch eher nicht an eine Fehlfunktion. Computerprogramm-Entwickler, die ihre Anwendungen über die Google App Engine betreiben wollen und einen integrierten Link zum Online-Bezahldienst PayPal haben, stecken fest, denn anscheinend boykottiert (?) Google gerade diesen Seitenaufruf.

Google zufolge ist dieses allerdings keine Absicht. Es handelt sich angeblich um eine Fehlfunktion des Sicherheitssystems gegen Phishing-Webseiten, der in den nächsten Tagen behoben werden soll. Normalerweise würden solche Fälle keine Aufmerksamkeit erregen, blickt man allerdings zurück, so denkt man gleich an die Konkurrenz von eBay und Google um die Dominanz der eigenen Bezahldienste.

Im letzten Jahr hatte die kämpferische Werbung für Google Checkout auf eBay-Veranstaltungen, eBay dazu veranlasst, seinen Werbeetat auf Google drastisch einzudämmen. Außerdem liegt es erst wenige Tage zurück, dass Google anonym versucht hat, eine Eingabe gegen den PayPal-Zwang bei der Wettbewerbsbehörde ACCC einzureichen. Handfeste Beweise hat Arlington jedoch auch nicht. Interessant ist aber, dass der Google.com Phishing Test zeigt, dass PayPal als eine sichere Seite eingestuft wird. Techcrunch hat den Suchmaschinenbetreiber angemailt und verspricht, dass, sobald es eine Antwort gibt, sie auf ihrer Seite ein Update veröffentlichen werden.

Google App Engine blockiert PayPal was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,