Multimedia-Angebote kurbeln die Internetnutzung an

email.jpgDie neueste ARD/ZDF-Online-Studie von 2008, für die 1.802 Erwachsene in Deutschland befragt wurden, sieht die wachsende Nachfrage nach multimedialen Offerten im Netz als Grund dafür an, dass die Internetnutzung in Deutschland weiterhin stark wächst.

Die Studie analysiert seit dem Jahr 1997 die Nutzung des internationalen Netzwerks bei den deutschen Bundesbürgern. Der Untersuchung zufolge sind im Jahr 2008 schon 42,7 Millionen Erwachsene im Internet unterwegs, was einem Gesamtanteil der Bundesdeutschen von 65,8% gleichsteht. Der Zuwachs im Vergleich zum Jahr 2007 liegt damit bei 1,9 Millionen Nutzern.

Vor allem multimediale Inhalte sind sehr gefragt und das in Form von zeitversetzten Fernsehsendungen oder aber Online-Videos, die von 55% der Internet-User aufgerufen werden. Die Gruppe der 60- bis 79 Jährigen, die mittlerweile als Silver Surfer zusammengefasst werden, sind mit 29,2% immer stärker vertreten.

Helmut Reitze, Intendant des Hessischen Rundfunks und Vorsitzender der ARD/ZDF-Medienkommission, verrät: „Neben unseren linearen Programmen in Radio und Fernsehen spielen Audios und Videos auf Abruf im Internet eine immer größere Rolle. Dabei ist schon heute der eigenständige Charakter des Mediums Internet erkennbar, der aufgrund seiner zahlreichen Möglichkeiten beim Publikum sehr gut ankommt.“

Online-Content ist alleine schon wegen der Zeitunabhängigkeit und der Kombination von zusätzlichen Informationen im Ansehen hoch geschätzt. Zudem, so die Studie, wird auch die Verbindungstechnik der Internet-Nutzer immer besser.
70% der deutschen User, ein Anstieg von 11% im Vergleich zum Vorjahr, verfügen über einen DSL/Breitband-Anschluss, der den bequemen Abruf der datenaufwendigen Angebote erst gestattet. Die gesamten Resultate der Studie werden von ARD/ZDF im Juli veröffentlicht.

Multimedia-Angebote kurbeln die Internetnutzung an was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein