Doch kein PayPal-Zwang bei eBay Australien?

paypalpflicht.jpgeBay hatte geplant, seinen australischen Usern ab Mitte Juni 2008 aufzuerlegen, PayPal verpflichtend als Zahlungsmittel einzusetzen. Nach einem Ansturm der australischen eBay-User und vielen Eingaben bei der australischen Wettbewerbsbehörde ACCC, unter anderem auch von Google, hat die ACCC heute eine Entscheidung getroffen.

Es wird eBay offenbar nicht genehmigt, PayPal als alleiniges Zahlungsmittel bei eBay Australien einzusetzen.

In einem Bericht des apc-Magazin wird davon gesprochen, dass die Entscheidung unter anderem auf etwa 700 eingereichten Beschwerden und einer Auswertung des australischen PayPal-Konkurrenten BPAY beruhe. Diese Auswertung wird von den australischen Kartellwächtern so interpretiert, dass eBay durch den PayPal-Einsatz den Verdienst pro Auktion unverhältnismässig steigere.

Der Chairman der ACCC heute: „PayPal steht momentan in einem Wettbewerb mit anderen Anbietern von Online-Bzahldiensten. Wird die PayPal-Pflicht auf eBay erlaubt, wird es diesen Wettbewerb auf der Online-Plattform nicht mehr geben, da weder Käufer noch Verkäufer die Möglichkeit haben, unter den verschiedenen Diensten auszuwählen. Verbraucher sind sehr wohl in der Lage sind, alleine zu entscheiden, welcher Bezahlmodus für sie der geeignete ist. Durch den PayPal-Zwang wird ihnen diese Option genommen.“

Zwar stellt die ACCC auch fest, dass sie die Vorteile, die PayPal für die Verbraucher bietet durchaus erkennt, jedoch überwiegen die wettbewerbsrechtlichen Nachteile beim Durchsetzen der PayPal-Pflicht in jedem Fall.

Da es sich bislang nur um einen vorläufigen Entwurf handelt, soll eBay mit der definitiven Einführung bis zur endgültigen Entscheidung der ACCC warten. Zunächst wird der Vorschlag der Behörde für alle interessierten und beteiligten Parteien zugänglich gemacht, die dann wiederum eine Eingabe unterbreiten können, auf die eBay zweifellos ebenso reagieren kann und wird.

Ob die Einführung der PayPal-Pflicht „bis in alle Ewigkeit“ gestoppt ist, kann ich aus den bisherigen Statements nicht herauslesen, sicher ist aber wohl, dass 17.Juni als ursrünglich geplanter Termin für die Einführung nicht zu halten sein wird. Ein offizielles Statement von eBay ist nocht nicht bekannt.

Doch kein PayPal-Zwang bei eBay Australien? was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay Chef David Wenig hat einen Plan: Klappt es diesmal mit der eBay-Neuausrichtung? eBay und dessen CEO Devin Wenig haben eine große Aufgabe für 2016: Sie wollen den Anlegern beweisen, dass eBay nach der Abspaltung von PayPal noch im Wachstum ist. Bisher sieht es nicht gut aus für eBay, denn das Unternehmen legte für das wichtige Weihnachtsgeschäft 2015 ein eher enttäuschendes Erge...
Händler-Services von eBay für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft Der Online-Handel steuert nach Angaben des Handelsverband Deutschland (HDE) auf ein Rekordjahr und damit auch auf ein glänzendes Weihnachtsgeschäft zu. Das spiegelt sich in den Erwartungen der Online-Marktplatzhändler wider, wie eine aktuelle Befragung von eBay und ECC Köln (Marktplatz-KIX) ergab: 5...
eBay CEO Devin Wenig: Besucht man eBay ohne genaue Vorstellungen kann es schwierig sein do... Am 20.Juli 2015 trennten sich eBay und PayPal. Für eBay wird damit ein neues Kapitel als unabhängiges Unternehmen beginnen. Grund genug für das Forbes-Magazin den neuen eBay CEO Devin Wenig etwas genauer zu betrachten. eBay CEO Devin Wenig: Besucht man eBay ohne genaue Vorstellungen kann es schw...
Die mögliche Zukunft von PayPal und eBay – wie könnte diese aussehen? Wirtschafts-Autor Frank-Thomas Wenzel beschäftigt sich in einem Artikel mit der möglichen Zukunft von eBay und PayPal. Wenzel fragt sich, wie die beiden Konzerne heute dastehen und meint, dass eBay und PayPal sich auseinander entwickelt hätten. PayPal steht für einen global agierenden Spezialisten f...
eBay Aktienanalyse nach den Zahlen zum zweiten Quartal 2015 In einer Aktienanalyse äußert Analyst Neil Doshi vom Investmenthaus Mizuho Securities sich zu den Aktien von eBay. Er erwartet eine neutrale Kursentwicklung. eBay habe letztmalig Quartalszahlen als gemeinsamer Konzern mit PayPal bekanntgegeben und dabei die Erwartungen übertroffen. Parallel dazu sei...
PayPal-Spin-off von eBay wird am 17. Juli 2015 erfolgen eBay hatte den Bezahldienst PayPal im Jahr 2002 für etwa 1,5 Milliarden Dollar akquiriert. Der Bezahldienst wuchs in der Vergangenheit schneller als das Business von eBay. Im ersten Quartal 2015 trug PayPal noch 2,1 Milliarden Dollar zum eBay-Gesamtumsatz bei, was einem Plus von 14% entspricht. In d...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,