Digitale Signatur ist auf dem Vormarsch

unterschrift.jpgDie digitale Signatur, ein Thema, das wir Anfang des Jahres schon auf onlinemarktplatz angesprochen haben, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Im Gespräch mit pressetext sagt Michael Butz, A-Trust-Geschäftsführer: „Mittelfristig wird für Unternehmen wie Privatpersonen an der digitalen Signatur kein Weg vorbeiführen. Im heutigen Online-Zeitalter fungiert die digitale Signatur als einziges Medium, um das Gegenüber im Internet eindeutig und rechtssicher identifizieren zu können. Dies stellt eigentlich die Grundvoraussetzung für jeglicheGeschäftsaktivitäten im Web dar.“

A-Trust ist gegenwärtig der einzige in Österreich niedergelassene Zertifizierungsdienste-Anbieter, der auf der Grundlage europäischer Richtlinien qualifizierte Zertifikate für elektronische Signaturen ausstellt. Zum einen sichert die digitale Signatur eine rechtlich einwandfreie Durchführung von Geschäftsvorgängen, zum anderen kann man durch den Gebrauch entsprechender Chipkarten, z.B. bei elektronischen Dienstausweisen, die Nutzung von Applikationen innerhalb von Firmen sicherer gestalten. Auch die Datenübermittlung per E-Mail und die Zustellung elektronischer Dokumente wird dadurch sicherer.

Letztendlich kann ein Unternehmen durch den Einsatz digitaler Signaturen nur gewinnen. Das Marktforschungsunternehmen Ovum schätzt, dass eine elektronische Rechnungsübertragung beispielsweise eine Kostenersparnis von etwa 70% bringen könnte, da Papier-, Druck und Postsendegebühren hierbei wegfallen.

Grundsätzlich aber gibt es für jedes Unternehmen die Option, Mitarbeiterausweis, Zutrittsberechtigungen und eine geprüfte Unterzeichnung auf einer Karte zusammenzubringen. Butz erklärt weiter: „Die uneingeschränkte Akzeptanz entsprechender Lösungen innerhalb bestimmter Berufsgruppen macht deutlich, dass das Prinzip Signaturkarte sowohl technisch als auch von der praktischen Anwendung überhaupt keine Probleme bereitet. Positiv wäre, dass die Wirtschaft von den Vorzügen der digitalen Signatur weitaus stärker Gebrauch macht als bisher. Die Voraussetzungen dafür existieren jedenfalls.“

Digitale Signatur ist auf dem Vormarsch was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Nur jedes zweite B2B-Unternehmen ist mit der eigenen Umsetzung der DSGVO zufrieden Wenn neun von zehn Unternehmen eine externe Rechtberatung in Anspruch nehmen, wird deutlich: Die Umsetzung der DSGVO war eine der größten Herausforderungen für Unternehmen in die-sem Geschäftsjahr. Der aktuelle B2B E-Commerce Konjunkturindex, eine Initiative der IntelliShop AG in Zusammenarbeit mit ...
Neue DIN SPEC für den Warenversand im Lebensmittel-Onlinehandel veröffentlicht Die DIN SPEC 91360 „Temperaturkonzept für den Versand von kühlpflichtiger und nicht-kühlpflichtiger Ware im Lebensmittel-Online-Handel“ beschreibt Anforderungen und Vorgaben für Verpackung und Versand von Warensendungen sowie für Kühlketten im Lebensmittel-Onlinehandel. Der Standard richtet sich an ...
Die EU-Datenschutzgrundverordnung im Überblick: Worauf Startups achten müssen Alles neu macht der Mai: Ab dem 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in allen Mitgliedstaaten in Kraft und ändert damit Grundlegendes in Sachen Datenschutz. Bis zu diesem Datum müssen Händler im Internet eine neue Datenschutzerklärung auf ihrem Shop bereitstellen. Insbesonde...
Die europaweite Datenschutzgrundverordnung kommt – was sich für Unternehmen ändert Für Online-Händler, Shopbetreiber und Dienstleister im Internet spielt der Datenschutz heutzutage eine tragende Rolle. Denn die sensiblen Daten von Kunden müssen geschützt werden. Bei Kundenbestellungen, Nutzer-Tracking und E-Mail Kampagnen hat der Datenschutz auch heute bereits einen entscheidenden...
Warnung des LKA: Gefälschte Paypal-Sicherheitsbenachrichtigung Wieder einmal ist eine Fälschung im Umlauf, die die Empfänger verunsichern könnte. Die optisch gut gemachte Mail behauptet, dass das persönliche Konto aufgrund der neuen Richtlinien gesperrt sei. nun müsse der Empfänger seine Identität bestätigen und dem Link folgen. Wer dem Link folgt, landet au...
Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung: Das sollten Unternehmen jetzt wissen Nach Jahren der Diskussion und über 3.000 Änderungsanträgen im Europäischen Parlament ist es soweit: Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt im Sommer 2018 in Kraft und bringt eine großflächige Neuordnung des EU-weiten Datenschutzes mit sich. Gerade Unternehmen sollten sich rechtzeitig auf...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte: