Die REWE Group steigt durch Beteiligung in den wachsenden Online Getränke-Markt ein

Die REWE Group beteiligt sich an dem Kölner Start-Up Durststrecke GmbH – kurz „Durst“ – und steigt hierdurch in den wachsenden Online Getränke-Home-Delivery-Markt ein. Durst bietet in diesem Markt maßgebliche Innovationen durch die Verknüpfung bestehender Logistikstrukturen des Getränkefachgroßhandels mit Endkunden. Durst ist in diesem Modell als Plattform zur Bestellvermittlung von Getränken tätig. Dieses Geschäftsfeld ergänzt hiermit hervorragend die bestehenden Strukturen der REWE Group und der FÜR SIE Handelsgenossenschaft eG. Die Geschäftsleitung wird der dort bereits als Geschäftsführer tätige und mit der Getränkebranche vertraute Niklas Müller übernehmen.

Über die Inhalte der Verträge haben alle an Durst beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Durst wurde 2017 als Bestell- und Lieferplattform gegründet und ist damit sowohl im B2C- als auch im B2B-Geschäftsbereich einer der Treiber der Digitalisierung des Getränkehandels.

Durst hat aus Sicht der REWE Group ein wesentliches Innovationsmerkmal. Das Geschäftsmodell bietet für Endkunden eine einfache Bestellung über App oder Webshop, die bequeme Auswahl eines Lieferfensters und die zeitgemäße Bezahlung mit modernen Zahlungsmitteln, wie PayPal, SEPA-Verfahren oder Kreditkarte. Diese Vorteile einer modernen Bestellplattform für den Endkunden verbindet Durst mit den bestehenden Strukturen und dem logistischen Knowhow des deutschen Getränkefachgroßhandels. Hierbei bietet Durst den Händlern die notwendige technische Infrastruktur, weitreichende Marketingdienstleistungen sowie einen automatisierten Prozess zur Auslieferung und Abwicklung der Kundenbestellungen.


Beitrag teilen: