Tipps zur Feedback-Verbesserung vom eBay-Powerseller

Feedback ist mit eines der heißesten Eisen auf dem Online-Marktplatz eBay. Das war immer schon so und wird es wahrscheinlich auch bleiben. Neu entfacht durch die neuerlichen Änderungen, die eBay vor kurzem vorgenommen hat gehen die Unstimmigkeiten weiter.

Es gibt für Händler 2 Möglichkeiten mit dem Bewertungssystem umzugehen:

  1. Entweder man zerbricht sich ständig den Kopf darüber, ob der jeweilige Käufer einem eine 4- oder 5-Sterne Beurteilung gibt, oder
  2. man ignoriert es einfach und bietet den bestmöglichen Service und lässt seinen Kunden diesen Service dann bewerten.

Die erneuten Umgestaltungen haben das Feedback-System noch gewichtiger gemacht als je zuvor, und man sollte sich den Veränderungen versuchen anzupassen, gleich wie man vorher damit umgegangen ist.

Chris Dawson, ein eBay-Powerseller der sich auskennt, gibt 5 Tipps um bestmögliche Feedbacks zu erhalten.

Zunächst sollte man seinen Kunden mitteilen, dass sie gute Käufer waren und man als Händler durchaus zufrieden war mit der Geschäftsabwicklung. Dadurch sind Käufer eher gewillt positive Beurteilungen abzugeben.

Man sollte als Verkäufer mit seinen Kunden kommunizieren. Mit Sätzen wie: „Unser Ziel ist es 5/5 Sternen zu erhalten, bitte kontaktieren Sie uns, wenn wir dieses Ziel nicht erreicht haben”. Man sollte den Käufer wissen lassen, dass man auf jeden Fall ein optimales Feedback haben möchte (und dafür optimalen Service bietet).

Feedback-Erinnerungen sollten ganz abgestellt werden. Die Leute sollen aus eigenem Antrieb die Geschäftsabwicklung beurteilen, und manchmal ist es besser keine Bewertung zu erhalten als eine negative, weil der Käufer durch die Aufforderung zum Abgeben einer Bewertung vielleicht genervt ist. Zudem hat eBay sein Kommunikationssystem verstärkt und verschickt seine eigenen Feedback-Erinnerungen, so dass dieses für Händler nun tatsächlich überflüssig ist.
Ganz wichtig: Schnelles Verschicken der bestellten Ware! In Dawsons Augen eines der wichtigsten Dinge, die man als Händler tun kann. Je schneller die Ware beim Kunden ankommt, umso erfreuter ist dieser und umso wahrscheinlicher ist es, dass er eine positive Beurteilung abgibt.

Einen exzellenten Kundenservice anzubieten, getreu dem Motto ‚der ‚Kunde ist König’ ist eines der elementarsten Dinge, die man tun kann. Könnte man seinen Service nicht noch weiter verbessern? Es gibt bestimmt Gebiete in denen man sich noch verbessern kann.

Man sollte seine Mitstreiter aufmerksam beobachten, vielleicht ein paar Testkäufe starten und objektiv schauen, was diese eventuell besser machen. Und – unter gar keinen Umständen sollte man seine Kunden verärgern, in dem man Services von Konkurrenten schlecht macht. Hervorragenden Service, das ist es was Kunden möchten und zufriedene Verbraucher geben positive Feedbacks.


Beitrag teilen: