DHL testet neue Packstationen

Die Kundenkarte scannen oder die Postnummer händisch am Display eingeben – all das ist nicht mehr nötig, wenn man an den neuen DHL-Stationen seine Pakete abholen möchte. Der Logistikdienstleister testet sie derzeit vor den Filialen dreier Supermärkte.

Die gelben Packstationen des Logistikdienstleisters DHL stehen schon seit einigen Jahren an strategisch wichtigen Plätzen, meistens vor den Filialen bekannter Supermärkte. Jetzt hat das Unternehmen eine neue Generation entwickelt, die sich von der vorherigen dadurch unterscheidet, dass die Automaten über kein Display mehr verfügen. Darüber berichtet der Supermarktblog. Demnach soll DHL die neuen Packstationen vor ausgewählten Filialen von Aldi, Netto und Rewe testen.

Funktionsweise der neuen Packstationen

Um die Pakete hier abzuholen, brauchen die Kunden eine entsprechende App. In diese geben sie schließlich einen PIN ein, den sie zuvor per E-Mail erhalten. Noch müssen die Kunden die App Packstation Kompakt herunterladen, damit der Vorgang abgeschlossen werden kann. In Zukunft soll dies aber auch mit der DHL-Paket-App möglich sein. Einschränkungen gibt es derzeit auch bei der Paketabgabe. Diese Funktion bieten die neuen Packstationen nicht an, doch DHL arbeitet nach eigenen Angaben mit Hochdruck daran, sie schnell einzuführen.


Beitrag teilen: