Mobile Nutzung des Internet stark ansteigend

handy_ebay.jpgDas Handeln auf der Online-Plattform eBay wird in den nächsten Jahren immer einfacher und „mobiler“ werden. Kaum jemand muss dann noch zu Hause vor seinem PC sitzen um die Geschäfte auf eBay verfolgen zu können. Schon in 5 Jahren werden in Europa 38% aller Handy-User mit ihrem Mobilfunkgerät online gehen.

Die aktuelle Voraussage des „European Mobile Forecast: 2008 To 2013″ des US-Marktforschungsinstituts Forrester Research sieht vor, dass 125 Millionen Europäer dann regelmäßig über das Handy auf das Internet zugreifen.
Kernpunkt für das rasante Wachstum: Die Verbreitung von Endgeräten, die neue Übertragungstechnologien wie den UMTS- und den HSDPA-Standard nutzen. Bis zum Jahr 2010 werde es in Europa mehr solche Geräte als reine GSM- sowie GPRS-Telefone geben, so Forrester. Bis 2013 werde jeder 4. Verbraucher ein HSDPA-fähiges Mobilfunkgerät besitzen.

Das Anbieten von Hochgeschwindigkeits-Mobilnetzen und die Einführung modernster Mobilgeräte reichen aber alleine nicht aus, um die Nachfrage voranzutreiben. Pete Nuthall, Analyst von Forrester: „Unsere Daten haben gezeigt, dass weniger als die Hälfte aller Besitzer von UMTS-Telefonen die Funktionalität ihrer Endgeräte auch wirklich nutzen. Die Betreiber müssen Flatrate-Angebote weiter forcieren um das mobile Internet zu fördern. Zudem muss die Anzahl relevanter Dienste und Anwendungen gesteigert und neue Geräte eingeführt werden, die einen besseren Bedienkomfort bieten.“

Die aktuelle Prognose von Forrester Research begründet sich auf Umfragen von 16 Mobilfunkanbietern sowie einer Meinungsforschung unter 22.000 Konsumenten aus Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden und Großbritannien. Der Bericht enthält ebenso Prognosen zur Akzeptanz des mobilen Internets in 17 Staaten. Hiernach führen Österreich, Italien, Großbritannien und Skandinavien die Liste in der Verbreitung der UMTS-Technologie an. In diesen Ländern werden bis Ende 2010 mehr als 60% der Mobilfunkteilnehmer über UMTS- oder HSDPA-fähige mobile Endgeräte verfügen.

In Deutschland hat E-Plus Anfang des Jahres eine Studie zur Handynutzung in der Bundesrepublik in Auftrag gegeben. Guido Heitmann, Manager Corporate Communications bei E-Plus erklärt: „Wir glauben, dass 2008 bzw. 2009 das mobile Internet in Deutschland vor dem Durchbruch steht. Das Interesse der Verbraucher an der Nutzung von mobilen Breitbanddiensten hat sich binnen des vergangenen Jahres mit einem Anstieg von 9,1 auf 26,4% verdreifacht.“ Heitmann ergänzt, dass die verbesserten Voraussetzungen für die entsprechenden Dienste ausschlaggebend sind. Außerdem werden die Endgeräte immer kundenfreundlicher und die Preismodelle weniger abschreckend, als noch vor einiger Zeit. Hierdurch verlieren die Konsumenten auch die Angst vor der mobilen Nutzung des Internets.

Hier finden Sie Tools und Links zur mobilen Nutzung von eBay.

Mobile Nutzung des Internet stark ansteigend was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Die Zukunft des Online-Shoppings: eBay-Chef Devin Wenig prognostiziert eBay ist im E-Commerce ein erfahrener Player, der in den letzten Jahren viel erlebt hat. Das Unternehmen weiß, dass der Online-Handel sich schnell verändert. Daran wird sich laut CEO Devin Wenig auch in nächster Zeit nichts ändern. Mit welchen Trends er rechnet, sagte er kürzlich in einem Interview....
PayPal bleibt auf der Überholspur – weiteres Wachstum im vierten Quartal Seit einem Jahr verkündet PayPal kontinuierlich positive Nachrichten. Das tut er jetzt ein weiteres Mal mit seinen neuesten Quartalszahlen, die im Vergleich zum Vorjahr in allen Bereichen gewachsen sind. Mit ähnlichen Ergebnissen rechnet die Geschäftsführung auch in den ersten Monaten dieses Geschäf...
eBay schließt Geschäftsjahr 2016 gut ab und prognostiziert weiteres Wachstum Knapp einen Monat nach Ablauf des Geschäftsjahres 2016 präsentiert auch eBay seine Zahlen für das Abschlussquartal. Das Ergebnis fällt positiv aus. Der Online-Marktplatz konnte nicht nur seinen Umsatz, sondern auch seinen Gewinn steigern. So will er 2017 weitermachen und gibt daher eine positive Pro...
Online-Shopping: In Zukunft nur noch mobil? Haben PC und Laptop beim Online-Shopping bald ausgedient? Der aktuelle Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay zeigt: Fast neun von zehn Online-Marktplatzhändlern gehen davon aus, dass der Anteil von Mobile Commerce am Online-Handel in den kommenden drei Jahren weiter wachsen wird. Vermehrte Investitio...
Maschinelles Lernen sorgt für neue und innovative Sucherlebnisse bei eBay Schon seit Jahren hilft maschinelles Lernen eBay dabei, Grenzen abzubauen. Beginnend in Russland und mittlerweile auch in Frankreich, Italien und Spanien ist eBay durch die Anwendung automatisierter maschineller Übersetzung ein Vorreiter in der Branche. Wenn Käufer in diesen Ländern auf der Plattfor...
Alibaba kommt nach Deutschland, Italien und Frankreich Alibaba-President Michael Evans kündigte zu Beginn der Woche an, dass Alibaba die Expansion in Europa starte. Dazu werde innerhalb der kommenden Monate Büros in Deutschland, Italien und Frankreich eröffnet. Der riesige Online-Markt in China wird von gerade einmal drei Konzernen dominiert: Alibaba...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,