Amazon testet Dash Smart Shelf, das intelligente Regal

Mit dem Dash Button hatte Amazon kein Glück. Jetzt versucht es der Internetriese mit einem ähnlichen Konzept – dem Dash Smart Shelf. Es handelt sich dabei um ein intelligentes Regal für Firmen, das aufgebrauchte Büromaterialien nachbestellt.

Anfang dieses Jahres stellte Amazon seinen Dash Button ein. Dennoch scheint der Internetriese an diesem Konzept festzuhalten, wenn auch in abgewandelter Form. Wie Internetworld.de berichtet, testet der US-Konzern ein sogenanntes Dash Smart Shelf, ein Regal, das automatisch neue Büromaterialien nachbestellt, wenn diese aufgebraucht werden.

15 Prozent Rabatt in der Testphase

Der Service richtet sich in erster Linie an kleine Firmen, die in der Testphase Rabatte bis zu 15 Prozent auf Artikel wie Bic Stifte, 3M Post-it Notes oder Klebeband erhalten. Von diesem Angebot profitieren jedoch nur ausgewählte Partner. Erst im nächsten Jahr will Amazon den Service allen Business-Kunden zur Verfügung stellen – vorausgesetzt, sie haben eine registrierte US-Geschäftslizenz.

Wahl zwischen zwei Möglichkeiten

Das Dash smart Shelf erweist sich als eine einfache Ablagefläche, die jedoch über WLAN mit den Einkaufsdiensten von Amazon verbunden ist. Anhand des Gewichts abgelegter Artikel erkennt es, ob der Vorrat zu Neige geht. Beim Bestellvorgang haben Unternehmen die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten: Das smarte Regal lässt sich so einstellen, dass es die aufgebrauchten Artikel automatisch ordert. Es kann aber auch zunächst den dafür zuständigen Mitarbeiter benachrichtigen, damit dieser die Bestellung autorisiert.


Beitrag teilen: