Alibaba trotz hohen Singles-Day-Umsatzes enttäuscht: Ex-Chef Ma gibt einen Rat

Alibaba hat auch an dem diesjährigen Singles Day seinen eigenen Rekord gebrochen. Allerdings hatte der Internetriese noch höhere Umsätze erwartet. Warum es nicht nach Plan lief, dafür hat Ex-Chef Jack Ma eine Erklärung.

Eigentlich hätte Alibaba allen Grund zur Freude: Der Singles Day veranlasste die chinesischen Verbraucher einmal mehr, wie im Rausch zu shoppen. Allein bei Alibaba kauften sie Waren im Wert von 38 Milliarden Dollar – so viel wie noch nie an diesem Event. Das Plus betrug im Vergleich zum Vorjahr 26 Prozent. Und dennoch zeigt sich Alibaba mit dem Umsatz unzufrieden. Anscheinend hatte der Internetriese noch mehr Verkäufe erwartet.

Ex-Chef Ma bringt eine Idee ins Spiel

Warum es für Alibaba nicht nach Plan lief, dafür hat der Ex-Konzernchef Jack Ma eine Erklärung abgegeben. Wie CNBC berichtet, hält er das Wetter für einen wesentlichen Faktor. Aufgrund hoher Temperaturen hätten die chinesischen Verbraucher weniger Kleidung gekauft. Als einen weiteren Grund gibt Ma den Wochentag an, auf den der Singles Day in diesem Jahr gefallen ist. Der Montag sei für Einkäufe nicht gerade ideal. Deswegen empfiehlt Ma der chinesischen Regierung, den Bürgern am 11. November einen halben Tag frei zu geben, damit sie sich ausschließlich dem Online-Shopping widmen können.