University of California bescheinigt PayPal höhere Sicherheit als der Bank of America

geldsaecke.jpgSchaut man sich in den verschiedenen eBay-Foren um, so findet man allerhand Beschwerden über die Sicherheit bei der Bezahlung mittels PayPal. Meistens geht dabei um geknackte PayPal -Accounts.

Umso erstaunlicher ist eine Studie der University of California, die die 25 unsichersten Zahlsysteme in den USA ermittelt hat – PayPal gehört nicht dazu! Die Studie wurde mittels Daten der staatlichen Federal Trade Commision erhoben. Verglichen mit mancher US-Bank (z.B. Bank of America), lässt die Sicherheit in Bezug auf Identitätsdiebstahl bei PayPal wenig zu wünschen übrig. Die negativen Spitzenreiter sind beispielsweise die Bank of America mit 7,29% aller Identitätsdiebstähle, JP Morgan mit 3,98 oder die Citibank mit 2,68%, mit 0,83% aller Beschwerden liegt PayPal auf einem der hinteren Plätze.

Wer sich also um ID-Betrügereien Sorgen macht, muss nicht zuerst an PayPal denken, denn andere Institutionen sind im Hinblick auf Identitätsdiebstahl oder betrügerische Transaktionen laut dieser Studie weitaus gefährdeter. Trotzdem gilt immer die gebotene Vorsicht beim Umgang mit Username und Passwörtern im Internet!

Studie: Measuring Identity Theft at Top Banks – PDF, 0,8 MB (Research paper von Chris Hoofnagle, University of California)

 

Neu und kostenlos bei FixeTools.de: Abfrage von Kontaktinformationen eines eBay-Verkäufers & erweiterter Bewertungscheck

University of California bescheinigt PayPal höhere Sicherheit als der Bank of America was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:, ,