Online-Shopper geben zwischen 12 und 15 Uhr das meiste Geld aus

geld_uhr.jpgNielsen Online hat eine interessante Studie über das Einkaufsverhalten Internet-Usern für das vergangene Jahr 2007 veröffentlicht.

Die Ergebnisse wurden wie folgt zusammengefasst:

  1. Online-Shopping ist am stärksten messbar während der Tagesmitte, mit 45% der Einkäufe zu Bürozeiten. Mehr als die Hälfte des Geldes wird zwischen 9:00 Uhr – 15:00 Uhr umgesetzt, wobei der Höhepunkt des Geldausgebens zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr liegt.
  2. Mit kostenfreiem Versand versuchen viele Händler die Verbraucher auf ihre Webseiten zu locken, dreiviertel der Verkäufer verlangen minimale Versandkosten. Zweidrittel versenden ab einem Wert zwischen 76-100 US-Dollar kostenfrei, 28% ab 100 Dollar und mehr.
  3. Online-Shopper legen immer mehr Wert auf Öko-Ware. 88% verrieten, dass sie nur umweltfreundlich einkaufen und  dass sie darauf achteten, in welchem Land die Erzeugnisse hergestellt würden. 60% sind dazu bereit mehr für Öko-Produkte zu bezahlen, und 55% sagten, sie achteten auf den „umweltfreundlichen“ Ruf der Händler.
  4. Blogger und Social-Einkaufs-Gemeinschaften haben einen großen Einfluss auf das Kaufverhalten. Empfehlungen von Seiten wie ThisNext, Stylehive und anderen Webseiten werden sehr ernst genommen.
  5. Was die Menschen letztendlich dazu bewegt, im Internet einzukaufen, darüber variieren die Umfrage-Ergebnisse. Bei einer Umfrage von Nielsen Online sagten 81% der 1.000 interviewten Personen, das die Bequemlichkeit für sie an erster Stelle stünde. Das Einkaufen zu jeder Tageszeit war sehr wichtig, vor allem an Feiertagen. Dahingegen besagte eine Q 4 Studie, dass bei 90% der kostenfreier Versand der Hauptgrund sei, online einzukaufen.
Online-Shopper geben zwischen 12 und 15 Uhr das meiste Geld aus was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,