Porsche verkauft seine Autos jetzt auch online im Internet

Während der US-Autohersteller Tesla schon lange seine Fahrzeuge direkt über das Internet verkauft, haben sich deutsche Marken in diesem Bereich bislang zurückgehalten. Neben Daimler geht nun aber auch Porsche in die Offensive. In Deutschland hat der Konzern große Ziele.

Die Verbraucher kaufen heutzutage größtenteils online ein. Darauf reagiert allmählich auch die Autoindustrie. Einige Marken verkaufen schon seit geraumer Zeit ihre Fahrzeuge über das Internet. Nun zieht auch Porsche nach, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. Das Angebot umfasst alle Autos aus der Produktpalette des Herstellers. An der Aktion sollen bundesweit 88 Porsche-Händler an der Aktion teilnehmen.

Jüngere und digital affinere Kundengruppen

Gegenüber der Zeitschrift Automobilwoche sagte Manager Alexander Pollich, dass Porsche mit dem Verkaufsstart im Internet auf die Bedürfnisse der Kunden reagiere, die in der digitalen Welt zu Hause seien. Er rechnet damit, dass der Konzern bis 2025 in Deutschland rund zehn Prozent der Porsche-Fahrzeuge online verkaufen werde. Im nächsten Jahr soll das Angebot zunächst europaweit ausgerollt werden. „Der Online-Vertrieb bietet die Chance, jüngere und digital affinere Kundengruppen anzusprechen“, so Pollich.


Beitrag teilen: