Videos in Verkaufsangeboten sollen für höhere Wachstumsraten im Online-Handel sorgen

sale2_1.jpgVideos in Verkaufsangeboten soll in Zukunft die Wachstumsraten im gesamten Online-Handel steigern. Die aktuellen Studien des Marktforschungsunternehmens Goldmedia haben ergeben, dass trotz Umsatzrekorden und einer steigenden Zahl an Nutzern, die Steigerungen der Zuwächse im deutschen E-Commerce gleichbleibend sind.

Seit 2004 liegt das Wachstum im Online-Handel unverändert bei 12% im Jahr. Die Integration von bewegten Bildern, so Goldmedia, ist eine der Möglichkeiten um die Leistungsfähigkeit des Verkaufs im Netz richtig auszunutzen. Mathias Birkel, Goldmedia-Consultant und Studienautor dazu: „Eine Stagnation des Wachstums ist zwar eine natürliche Entwicklung, trotzdem bestehen Potenziale im E-Commerce, die bislang ungenutzt bleiben und dem Markt zu einem weiteren Schub verhelfen könnten.“

Für den E-Commerce können über Bewegtbilder neue Kaufanregungen geschaffen werden, die durchaus von Nöten sind, denn von den 60% der Bundesdeutschen im Alter zwischen 14 und 54 Jahren, die 2007 online eingekauft haben, wollen das laut Befragung nur 27% in Zukunft wieder tun. Durch Videos, so Analysen, wird der Anreiz zum Einkauf gesteigert, da sich die Waren besser darbieten lassen. „Bewegtbild wird eine starke Bedeutung gewinnen. Sicher ist nicht zu erwarten, dass mittelfristig alle Portale Videos einsetzen werden, da im Vergleich zu Fotos ein höherer Aufwand besteht. In einem realistischen Szenario geht man aber von einem Einsatz bei 30% des Marktes aus. Kleineren Anbietern entstehen sicher Wettbewerbsnachteile, im Vorteil sind hingegen insbesondere Teleshoppingsender, die bereits Bewegtbilder für das TV-Angebot produzieren“, erklärt Birkel.

Bekleidung, Schmuck, Möbel oder Haushaltswaren, also Produktgruppen, die unter Umständen besonders erklärungsbedürftig sein können, sind bisher zu wenig präsentiert im E-Commerce-Handel. Auf Tele-Shopping-Seiten hingegen laufen diese sehr gut. Auch ist es möglich, durch Videos neue Zielgruppen zu gewinnen und oben genannte Warengruppen besser zu veräußern. Man rechnet durch den Einsatz von Videos in den kommenden 5 Jahren mit Umsatzgewinnen von zirka 1,5 Milliarden Euro.
Schon im Jahr 2006 schaute ein Viertel aller deutschen Nutzer Online-Videos und durch die zunehmende Ausbreitung des Breitbandnetzes verstärkt sich dieser Trend.

Videos in eBay-Auktionen nutzen

Videos in Verkaufsangeboten sollen für höhere Wachstumsraten im Online-Handel sorgen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay präsentiert E-Commerce-Preisindex Nicht alles wird derzeit teurer. Es gibt auch aktuelle Trends und wirtschaftliche Entwicklungen, die günstigere Preise fördern und dafür sorgen, dass viele Produkte in Österreich billiger erhältlich sind als je zuvor. Vor allem der stetig wachsende Online-Handel hat bei vielen Produktgruppen zu nied...
Aktuelle Zahlen zu Einkaufsvorlieben im Internet- und Versandhandel Wie schon in den vergangenen 4 Jahren veröffentlichen der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) und die Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) auch in diesem Herbst wieder aktuelle Zahlen zu Einkaufsvorlieben im Internet- und Versandhandel. Die Analyse gibt ausführlic...
Aktuelle Studie zu Einkaufspräferenzen der Deutschen Wie bereits in den vergangenen vier Jahren veröffentlichen der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) und die Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) auch in diesem Herbst wieder aktuelle Zahlen zu Einkaufspräferenzen im Online- und Versandhandel. Die Untersuchung gibt ...
Umfrage zu den Einkaufsvorlieben der Deutschen: Online-Handel weiter im Aufwärtstrend Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh)und die Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) veröffentlichten am 19. September 2013 die aktuellen Resultate einer in diesem Sommer zum 3. Mal gemeinsam durchgeführten Verbraucherbefragung. Das Themenfeld lautete:„Einkaufspräferenzen im Online-...
Das sich transformierende eBay – Top oder Flop? Das Online-Auktionshaus entwickelt sich immer schneller zu einer ganz normalen Web-Shopping-Seite mit Festpreisformaten, aber auch Versteigerungs-Angeboten. Wird diese Strategie aufgehen? Auf der amerikanischen Internet Retail-Webseite macht man sich Gedanken über diese Strategie von John Donahoe: S...
Der Konjunktur-Boom des Interaktiven Handels hält auch 2017 an Die Grundaussagen der Vorjahresprognose haben sich erfüllt: Umsätze und Erlöse im Interaktiven Handel in Deutschland haben in den letzten zwölf Monaten wieder zugenommen, das Geschäftsklima zeigt sich erneut deutlich verbessert. Die Investitionsbereitschaft der Online- und Versandhändler erreicht ei...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , ,