Vereinfachung der Neu-Einstellung gesperrter Artikel bei eBay in Australien und Frankreich

Der australische Online-Marktplatz eBay hat eine Reform bezüglich der Neu-Einstellung gesperrter Artikel bekanntgegeben. Diese soll es den Verkäufern einfacher machen Artikeleinstellungen, die wegen eines Verstoßes gegen die eBay-Richtlinien entfernt wurden, wieder neu zu listen.

Obwohl viele Verstöße wahrscheinlich unbeabsichtigt sind, werden sie trotz allem vollständig von der Webseite entfernt, und Händler haben keine Möglichkeit, die geforderten Veränderungen vorzunehmen, und die Artikel erneut aufzuführen, es sei dann man arbeitet mit dem Turbo-Lister oder einem anderem Verkaufs-Tool.

Damit soll nun Schluss sein. Denn dann werden alle entfernten Artikel im ‚nicht verkauft’ Bereich von ‚Mein eBay’ gespeichert werden, mit der genauen Angabe, warum der Artikel gestrichen wurde. Zusätzlich erhalten die Verkäufer ein E-Mail in ‚Meine Nachrichten’ über den Entfernungsgrund und die Vorschrift gegen die der Verkäufer verstoßen hat.

Danach kann die Artikeleinstellung bearbeitet und entsprechend neu gelistet oder annulliert werden.

Auf dem französischen Online-Marktplatz wird die gleiche Vereinfachung in den nächsten Tagen vorgenommen, wie aus einer Ankündigung auf der Webseite von eBay.fr hervorgeht.


Beitrag teilen: