Zustellung direkt in den Kühlschrank: Walmart hat seinen Service InHome Delivery eingeführt

Immer mehr Menschen kaufen frische Lebensmittel online ein. In den USA liefert sie Walmart ab sofort direkt in den Kühlschrank. Allerdings steht dieser Service zunächst nur in drei Städten zur Verfügung.

Der Einzelhandelsriese Walmart hatte Anfang des Jahres angekündigt, in Zukunft Waren direkt in den Kühlschrank der Kunden liefern zu wollen. Nun hat er sein Versprechen wahr gemacht, wie CNet.com berichtet. Der Service InHome Delivery ist in drei US-amerikanischen Städten an den Start gegangen. Ab sofort können ihnen alle Kunden nutzen, die in Kansas City, Pittsburgh und Vero Beach (Florida) wohnen. Geliefert werden überwiegend frische Lebensmittel wie Obst oder Milch, wobei Walmart auch dann zustellt, wenn sich der Kühlschrank in einer Garage befindet.

Schutz vor Diebstahl und Regen

Wer den Service wahrnehmen möchte, muss eine pauschale Monatsgebühr von 20 US-Dollar zahlen. Ebenfalls erforderlich ist ein Smart-Schloss, das einmalig 50 US-Dollar kostet. Um seinen Kunden die erforderliche Technologie zur Verfügung zu stellen, arbeitet Walmart mit dem Unternehmen Level Home zusammen. Die Vorteile des Service liegen darin, dass die Kunden unter anderem vor Diebstählen geschützt sind, zu denen es nicht selten kommt, wenn Pakete beispielsweise auf der Veranda abgestellt werden. Gefahr geht bei üblichen Zustellungen auch vom Wetter aus. Sollten die Pakete im Freien abgestellt sein, kann ihnen der Regen zusetzen.


Beitrag teilen: