Logistik von Amazon für Verkäufer von eBay

In Zukunft können auch externe Händler – wie beispielsweise eBay-Händler – den Amazon Logistikservice nutzen und ihre Waren von Amazon lagern und verschicken lassen. Mit dem Service, “Fulfillment by Amazon“, der bislang nur in den USA verfügbar ist, versucht man dem Online-Marktplatz eBay Händler abzuwerben. Das es funktionieren könnte ist möglich, denn mittlerweile gilt Amazon als ausgewiesener Logistikexperte. Erst vor Kurzem hatte der Online-Händler Amazon die Erlaubnis erhalten, im Bad Hersfeld ein 2. Logistikzentrum zu bauen, um Platz für die Erzeugnisse der externen Anbieter zu schaffen.

Anfangs soll das „Fulfillment by Amazon“ in Deutschland nur Lieferanten angeboten werden, die ihre Waren über die Plattform von Amazon veräußern. Diese Beschränkung soll jedoch später aufgehoben werden und auch für Verkauf von Produkten gelten, die auf eBay oder anderen Plattformen gehandelt werden, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

„Dann wird es egal sein, auf welcher Plattform die Bestellung eingegangen ist. Wir liefern sie aus und übernehmen die Kundenbetreuung. Das Angebot soll so schnell wie möglich auch in Deutschland und Großbritannien verfügbar sein“, sagte Joe Walowski, der zuständige Direktor für diesen Bereich.

Amazon begann seine Internettätigkeit als Online-Buchhändler baute seine Offerten aber nach und nach aus.Mit den Amazon Web Services bietet Amazon Dritten das eigene Wissen bei der Organisation großer Webplattformen an. Das beinhaltet unter anderem Speicherdienste und der Betrieb virtueller Webserver, aber auch Dienstleistungen wie die Zahlungsabwicklung und das Fulfillment. In den letzten Jahren wurde Amazon dann zu einem Online-Marktplatz umstrukturiert, mit inzwischen 1,3 Millionen Händlern weltweit. Jedes 3. Produkt, das bei Amazon verkauft wird, kommt von einem Dritthändler.

An jedem Absatz verdient Amazon mit und durch die Durchführung weiterer Stufen der Lieferkette erhöht das Unternehmen seinen Umsatzanteil auch an den von Dritten verkauften Waren. Durch die Öffnung kann Amazon seinen Handel auf andere Plattformen wie den Online-Marktplatz eBay erweitern. Walowski gegenüber der FAZ: „In der Lagerung und Lieferung gibt es ausgeprägte Größenvorteile. Wenn man noch unsere große Erfahrung hinzurechnet, sind wir extrem wettbewerbsfähig.“ Betrachtet man den Prime-Versand von Amazon z.B., so gilt dieser auch für Produkte von Dritten, die dann von Amazon ausgeliefert werden. 29 Euro jährlich zahlt man an Versandgebühren für einzelne Bestellungen.


Beitrag teilen: